Home » A48 / Ulmen: Unfall mit eingeklemmter Person

A48 / Ulmen: Unfall mit eingeklemmter Person

Ulmen | 25. März 2023 | (ww). Gestern Abend gegen 18.30 Uhr wurde der Polizeiautobahnstation Mendig über mehrere Notrufe mitgeteilt, dass sich auf der A48 in Fahrtrichtung Trier in Höhe der Anschlussstelle Ulmen ein Fahrzeug überschlagen haben soll. Es wurden sofort starke Kräfte der Polizei, Feuerwehr, Autobahnmeisterei und des Rettungsdienstes in den Einsatz gebracht. Auch über den elektronischen Notrufassistenten im Unfallfahrzeug ging die Mitteilung ein, dass der Fahrer im Fahrzeug eingeklemmt sei. Nach bisherigen Erkenntnissen hat der 26-jährige Fahrer bei einsetzendem Platzregen und nicht angepasster Geschwindigkeit die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren. Das Fahrzeug kam ins Schleudern, kollidierte in der Rechtskurve mit der Betonschutzwand, kippte dadurch auf die Seite und lag entgegengesetzt der Fahrtrichtung auf dem rechten Fahrstreifen. Durch Ersthelfer wurde die Unfallstelle vorbildlich abgesichert und Erste Hilfe geleistet. Letztlich konnte der Fahrer aus seinem Fahrzeug befreit werden, er wurde zum Glück nur leicht verletzt.

Unfallstelle

Aufgrund der Bergungs- und Reinigungsarbeiten der ausgetretenen Betriebsmittel musste die Richtungsfahrbahn Trier kurzfristig komplett gesperrt werden. Der Verkehr konnte jedoch zeitnah wieder an der Unfallstelle vorbei geleitet werden. Der Fahrer kam leicht verletzt in ein nahgelegenes Krankenhaus. Der Sachschaden liegt im mittleren fünfstelligen Bereich. Die Fahrbahn wurde um 22:15 Uhr wieder freigegeben.

Quelle: Verkehrsdirektion Koblenz, übermittelt durch news aktuell