Home » Wohnhausbrand in Pottum

Wohnhausbrand in Pottum

++Updates am Ende des Beitrags: die menschlichen Bewohner konnten das Haus unverletzt verlassen, einer der beiden Hunde hat den Brand nicht überlebt

Pottum | 16. Mai 2024 | (ww). Heute Abend um 19.40 Uhr wurde der Brand eines Wohnhauses in Pottum gemeldet. Nach derzeitigem Kenntnisstand konnten alle Hausbewohner das Anwesen verlassen. Angaben zur Brandursache können derzeit nicht gemacht werden. Der Einsatz läuft aktuell (20.40 Uhr) noch.

++updates 21.22 Uhr und 22.24 Uhr:

Nach ersten Informationen von vor Ort brannte es im 1.Obergeschosses eines Einfamilienhauses, das Feuer griff auf das Dachgeschoss über. Das gesamte Gebäude wurde durch den Brand stark verraucht. Durch die ersten Polizeikräfte vor Ort, wurde ein Hausbewohner über eine Leiter vom Balkon gerettet. Die anderen vier Hausbewohner konnten eigenständig das Haus verlassen. Vier der insgesamt sieben Bewohner wurden vorsorglich zur Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht.

Ein Hund konnte aus dem Haus gerettet werden, ein weiterer konnte leider nur noch tot durch die Einsatzkräfte aus dem Haus geborgen werden. Die Brandbekämpfung erfolgte im Innenangriff und über die Drehleiter der VG Westerburg. Nachdem die Brandbekämpfung abgeschlossen war, kontrollierten die Einsatzkräfte das Gebäude nach weiteren Glutnestern und entfernten weiteres Brandgut aus dem Gebäude. Die Brandursache ist unklar, die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Der Einsatz war für die Feuerwehren gegen 22 Uhr beendet.

Insgesamt waren 65 Kräfte der Feuerwehren aus Pottum, Stahlhofen, Höhn, Westerburg und Gershasen im Einsatz.
Zusätzlich die Wehrleitung der VG Westerburg, der Rettungsdienst mit zwei Rettungswagen( RTW), Presseteam FF VG Westerburg, Führungsstaffel, Polizei Westerburg

Quellen: Polizeidirektion Montabaur, übermittelt durch news aktuell / Pressemeldung Feuerwehr VG Westerburg

 

Fotos:

  • Feuerwehr Westerburg: Patrick Schäfer / Niklas Mohr
  • rs medien /Ralf Steube