Dausenau: Kabelbrand im Dachstuhl – schneller Einsatz verhindert Schlimmeres

von WilliWillig

Dausenau | 26. Januar 2022 | (ww). Gegen 16.3o Uhr, wurde der Leitstelle Montabaur ein Brand in Dausenau, Kirchgasse, gemeldet. Einem Hausbewohner war Brandgeruch und Qualm aufgefallen. Er hatte daraufhin das Haus verlassen und den Notruf gewählt. Die erste Alarmierung „Dachstuhlbrand“ bestätigte sich glücklicherweise vor Ort nicht. Ein durch das Haus verlegtes Kabel war in Brand geraten und hatte auch an den Balken im Dachstuhl angefangen zu brennen.

Durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehr konnte die Ausbreitung des Feuers glücklicherweise verhindert werden – in der engen Bebauung der Dausenauer Kirchgasse hätte das ein schwieriger Einsatz werden können. Personen kamen nicht zu Schaden. Die Ursache und die genaue Schadenshöhe am Gebäude müssen noch durch Brandermittler der Kriminalpolizei festgestellt werden.

Im Einsatz waren die Feuerwehren aus Dausenau und Bad Ems sowie das DRK Rhein-Lahn.

Quelle: Polizeidirektion Montabaur, übermittelt durch news aktuell

Das könnte dich auch intressieren

Cookie Consent mit Real Cookie Banner