DRK-Koblenz sagt Dankeschön

von Koblenz

Koblenz. Am vergangenen Wochenende lud das Deutsche Rote Kreuz in Koblenz verdiente Ehrenamtliche ins „Haus der Begegnung“ ein. In der Senioren-Begegnungsstätte feierte man zusammen 70 Jahre Ehrenamt. Der DRK-Präsident Leo Biewer verlieh dabei Urkunden, dankte erneut allen und bestärkte weiterhin die Ehrenamtsarbeit und das Miteinander.

Ein großes Lob ging zunächst an alle Helfenden, die sich auch zu Coronazeiten nicht scheuten mit ihrem ehrenamtlichen Einsatz beim Deutschen Roten Kreuz der Bevölkerung zu helfen. Sowohl im Blutspende-Bereich, als auch beim Mobilen Impf- und Test-Team war es eine Herausforderung, die großartig und mit viel Engagement bewältigt wurde.
Dies galt insbesondere für das Mobile Impfteam um Thomas Schilling, der gemeinsam mit seinen Kolleginnen und Kollegen über Wochen, tagein und tagaus, im Katastrophengebiet rund um die Ahr tätig war.

Genauso wurde den Ehrenamtlichen im Demenzbereich gedankt, die die sich ihnen anvertrauten Betroffenen und Familien gewissenhaft betreut haben.

Seit Juni ist die DRK-Begegnungsstätte Montags, Mittwochs, Donnerstags und Freitags von 12:30 bis 17 Uhr wieder geöffnet und die „fleißigen Küchenfeen“ sind seitdem tatkräftig im Einsatz und sorgen für frischen Kaffee, erfrischende Kaltgetränke, guten Kuchen sowie leckere Waffeln.
Und auch Freizeitangebote wie „Fit im Alter“, die Seniorengymnastik, das Gedächtnistraining und Yoga sind seit Oktober dank der ehrenamtlichen Übungsleiter*innen wieder am Laufen.

Für ihren unermüdlichen Einsatz im so wichtigen Demenzbereich wurden namentlich Renate Engert für 5 Jahre, Margot Lennig für 10 Jahre und Maria Wickert für stolze 15 Jahre ehrenamtliches Engagement geehrt. Der fast tägliche Kaffeebetrieb wäre nicht ohne die „fleißige Küchenfee“ Gudrun Geerling möglich, die hier bereits 10 Jahre ehrenamtlich unterstützt. Sportlich ehrenamtlich aktiv als Übungsleiterin ist Erika Fincke seit nunmehr 10 Jahren.
In Abwesenheit wurden auch, für ihr jeweils 10 Jahre andauerndes Ehrenamt in der Begnungsstätte, Gertrud Klöckner im Demenzbereich und Ottilie Schlömer als Küchenhilfe geehrt.

Allen galt der Dank von Präsident Leo Biewer. „Ohne die tatkräftige Mitarbeit durch unsere Ehrenamtlichen wäre das Angebot nicht so vielfältig, hochwertig und helfend, wie es ist,“ stellte Biewer klar. Eine besondere Freude für ihn war, dass sich für die Koordination und Unterstützung des lebenswichtigen Blutspendeteams Wolfgang Scholz ehrenamtlich bereit erklärt hat und somit die Nachfolge der langjährig engagierten Monika Dietrich antritt.

Die Einrichtungsleiterin Marion Kramann freute sich sehr, dass man diese Wertschätzung mit einem so schönen Vormittag in Gemeinschaft, mit Wiedersehensfreude, voller Dankbarkeit und Zuversicht verbringen konnte.

Sie haben Interesse an Informationen zum Ehrenamt:
Marion Kramann berät Sie gerne unter begegnung@drk-mittelrhein.de oder Telefon 0261-37523

Quelle: PM DRK-Mittelrhein
Das Bild (Foto. DRK Mittelrhein) zeigt ehrenamtlich Engagierte des DRK in Koblenz

Das könnte dich auch intressieren

Cookie Consent mit Real Cookie Banner