Ein ganz normaler Freitag aus dem Polizeibericht? Gleich 3 x Alkohol am Steuer

von Koblenz

Fall 1 : Fahranfänger zuerst volltrunken unterwegs und schläft dann hinter dem Auto ein

Horhausen. Am Abend des 8. Oktober gegen 21:30 Uhr wurde die Polizeiinspektion Straßenhaus über einen schlangenlinienfahrenden PKW im Bereich Horhausen informiert. Dieser hatte trotz Dunkelheit die Fahrzeugbeleuchtung nicht eingeschaltet und dadurch beinahe einen Verkehrsunfall verursacht. Durch den Zeugen konnte weiter beobachtet werden wie er in einen Feldweg einbog. Dort konnte der 18-jährige Fahranfänger hinter seinem Fahrzeug liegend angetroffen werden. Er war nicht mehr in der Lage sicher auf den eigenen Beinen zu stehen. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,82 Promille. Seinen Führerschein ist er damit vorerst los.

Zeugen, die ggf. durch die Fahrweise gefährdet wurden, werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Straßenhaus, unter der Tel.-Nr.: 02634/9520 zu melden

Quelle : Polizeidirektion Neuwied/Rhein, übermittelt durch news aktuell

Fall 2: Betrunken und ohne Führerschein unterwegs

Isenburg. Am 8.Oktober wurde durch einen aufmerksamen Motorradfahrer ein unsicher geführter PKW auf der B413 zwischen Isenburg und Kleinmaischeid gemeldet. In der Folge konnte der Fahrzeugführer einer Verkehrskontrolle unterzogen werden. Hierbei stellte sich heraus, dass der 42-jährige Fahrzeugführer augenscheinlich nicht nur unter Alkoholeinfluss stand, sondern darüber hinaus auch nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Entsprechende Strafverfahren wurden eingeleitet.

Quelle: Polizeidirektion Neuwied/Rhein, übermittelt durch news aktuell

Fall 3: Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss

Neuwied. Am 8. Oktober gegen 19.40 Uhr wurde der Polizei Neuwied ein Verkehrsunfall im Neuwieder Stadtteil Engers in der Alten Schloßstraße gemeldet. Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten nicht nur fest, dass der Unfallverursacher, ein 40jähriger Mann, rückwärts gegen einen geparkten Pkw gefahren war, sondern auch unter Alkoholeinfluss stand. Ein Alko-Test ergab vor Ort einen Wert von 1,07 Promille. Daher wurde dem Mann eine Blutprobe entnommen, sein Führerschein wurde sichergestellt. Da der Mann nicht über einen Wohnsitz in Deutschland verfügt wurde zudem eine Sicherheitsleistung erhoben.

Quelle: Polizeidirektion Neuwied/Rhein, übermittelt durch news aktuell

Das könnte dich auch intressieren

Cookie Consent mit Real Cookie Banner