Home Events eRACING-Cup versetzt Rennfans zum dritten Mal in Euphorie 

eRACING-Cup versetzt Rennfans zum dritten Mal in Euphorie 

Firmen messen sich in der "grünen Hölle"

Koblenz/Nürburgring | 3. November 2023 | (ms). Bereits zum dritten Mal findet am morgigen Samstag, dem 4. November, der R56+ eRACING-Cup in den eSport-Lounges am Nürburgring sowie an der B9 in Koblenz statt. Dabei handelt es sich um das größte Firmen-eSports-Event in Rheinland-Pfalz. Eine Erfolgsgeschichte, die zunächst 2021 zum ersten Mal mit damals noch 12 Teams stattfand – im aktuellen Rennen gehen bereits 22 “Rennställe” an den Start.  

Dass das Event bereits nach wenigen Wochen ausgebucht war, sei ein tolles Zeichen, so Christian Kassner, einer der Geschäftsführer der R56+. So würden die Firmen das virtuelle Duell mit den anderen Firmen nutzen, um sich und die Attraktivität als Arbeitgeber darzustellen und Teambuilding im wahrsten Sinne des Wortes zu betreiben, ergänzt Christian Schröder, der weitere Geschäftsführer der R56+. 

Gefahren wird, natürlich virtuell, die Nürburgring Grand-Prix-Strecke, auf der schon Weltstars das Fürchten lernen mussten. Die kurze „grüne Hölle“ durchfahren die Teilnehmer in der GTR3-Klasse. Jedes Team besteht dabei aus 2 oder 3 Fahrern, die in zahlreichen kurzen Rennen gegeneinander antreten und Punkte für den Gesamtsieg sammeln. Bei dem Event fahren unter anderem Teams der Debeka, Sparkasse Koblenz, CGM CompuGroup Medical, Mittelrhein-Verlag und die Energieversorgung Mittelrhein mit um den Sieg. Ebenfalls wieder an den Start geht der zweifache Titelträger BRICKMAKERS aus Koblenz sowie ein Team des Wirtschaftsministeriums Rheinland-Pfalz. Kooperationspartner für die professionelle Umsetzung des R56+ eRACING-CUPs sind wie bereits im Vorjahr die eSports-Manager des ADAC Mittelrhein. Den Livestream sowie die Rennsport-Moderation übernimmt Nürburgring-TV.  

Wer nicht selbst mit einem Team an den Start geht, aber dennoch gerne sehen möchte, wie sich die Firmen der Region auf der digitalen Rennstrecke messen, der kann das zum Beispiel über die Webseite der Regionalmarketing-Gesellschaft Region56+ (https://eracing.region56plus.de/2023). Los geht der kostenlose Live-Stream um 14.20 Uhr. 

Quelle und Fotos: R56+ Regionalmarketing