Koblenzer retten jungem Mann auf Eisenbahnbrücke das Leben

by Christin Maus

Oberbürgermeister dankt Lebensrettern für ihren Einsatz

Koblenz | 26.04.2022 | (cm). Drei Schutzengel hatte ein junger Mann Anfang des Jahres, als er von der Horchheimer Eisenbahnbrücke abzustürzen drohte. Jetzt wurden die drei Koblenzer Lebensretter für ihren Einsatz von Oberbürgermeister David Langner geehrt. Der Einsatz sei keineswegs selbstverständlich gewesen, so Langner. Es mache den Zusammenhalt einer Stadt aus, wenn Bürgerinnen und Bürger anpacken und aus sich heraus helfen, so der Koblenzer Stadtchef weiter. Dirk Paucken, Henry Appiah und Jörg Atzor erhielten neben einem Dankesschreiben auch ein Weinpräsent sowie einen „Koblenz bringt‘s-Gutschein“ für ihren Einsatz.

Was war am 25. Januar 2022 geschehen? Dirk Paucken joggte zufällig auf der Horchheimer Eisenbrücke, als er an der Außenbrüstung einen jungen Mann entdeckte, der drohte, in den Rhein abzustürzen. Er zögerte nicht lange und fasste die Arme des jungen Mannes und motivierte ihn zum Durchhalten. Während Dirk Paucken den jungen Mann bei der Rettungsaktion hoch über dem Rhein festhielt, machte der Horchheimer seinerzeit gleichzeitig auf sich aufmerksam, so dass auch Henry Appiah, der zufällig vorbei spazierte, und der vorbeiradelnde Jörg Atzor auf die lebensbedrohliche Situation aufmerksam wurden. Gemeinsam schaffte es das Trio, den jungen Mann wieder in Sicherheit zu bringen und den ebenfalls alarmierten Rettungskräften zu übergeben.

Quelle: PM Stadt Koblenz

Foto: Stadt Koblenz/Egenolf

You may also like