Home » Kontrolle über Ferrari verloren – schwerer Unfall bei Ochtendung

Kontrolle über Ferrari verloren – schwerer Unfall bei Ochtendung

A48 / Ochtendung | 3. Januar 2023 | (ww). Heute Nachmittag kurz nach 14 Uhr kam es zu einem schweren Unfall auf der A48 zwischen den Anschlussstellen Polch und Ochtendung. Die ersten Ermittlungen vor Ort ergaben, dass ein Ferrari vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit in Bezug auf die Witterungsverhältnisse die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor und zunächst mit der Leitplanke und dann mit einem weiteren Fahrzeug kollidierte. Die 54- und 60-jährigen Insassen des Ferrari wurden dadurch nach Polizeiangaben schwer, aber nicht lebensbedrohlich verletzt und in umliegende Krankenhäuser gebracht. Die Insassin des zweiten Fahrzeuges blieb glücklicherweise unverletzt. Beide Fahrzeuge wurden erheblich beschädigt und waren nicht mehr fahrbereit. Aufgrund des Trümmerfeldes war die A48 in Fahrtrichtung Koblenz komplett blockiert und musste für die Rettungs- und Aufräumarbeiten etwa eine Stunde voll gesperrt werden, was zu einem längeren Rückstau führte. Vor Ort im Einsatz waren der Rettungsdienst mit Rettungshubschrauber, Feuerwehren aus der Verbandsgemeinde Maifeld, die Autobahnpolizei Mendig sowie die Autobahnmeisterei Kaisersesch.

Quelle: Verkehrsdirektion Koblenz, übermittelt durch news aktuell