Home Blaulicht Neuhäusel: 42-jähriger Koblenzer bei Unfall getötet

Neuhäusel: 42-jähriger Koblenzer bei Unfall getötet

26-jähriger Unfallverursacher schwerverletzt

Neuhäusel | 11. Juli 2023 | (ww). Bei dem schweren Unfall auf der B49 / Ortsumgehung Neuhäusel heute Abend gegen 18 Uhr wurde ein 42-jähriger Mann aus Koblenz getötet. Nach bisherigem Stand der polizeilichen Ermittlungen war ein 26-Jähriger mit einem Kastenwagen auf der B 49 in Fahrtrichtung Montabaur unterwegs. Aus bislang ungeklärter Ursache kam er im Verlauf einer langgezogenen Rechtskurve auf die Gegenfahrspur und stieß dort frontal mit dem entgegenkommenden 42-jährigen in seinem Kleintransporter für Apothekenauslieferungen zusammen. Der 42-Jährige wurde durch die Kollision in seinem Auto eingeklemmt und so schwer verletzt, dass er trotz so genannter „Crash-Rettung“ noch im Zuge der Rettungsmaßnahmen an der Unfallörtlichkeit verstarb. Der 26-jährige Transporter-Fahrer wurde schwer, aber nicht lebensbedrohlich verletzt und in ein Krankenhaus gebracht. Der Sachschaden wird auf rund 65.000 Euro geschätzt. Neben der polizeilichen Unfallaufnahme wurde ein Sachverständiger mit der Unfallrekonstruktion beauftragt. Es waren neben den Rettungskräften inklusive einem Rettungshubschrauber die Feuerwehreinheiten Neuhäusel, Eitelborn, Nentershausen und Montabaur eingesetzt. Der betroffene Streckenabschnitt war für die Dauer von drei Stunden voll gesperrt. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an.

Quelle: Polizei Montabaur via ots und Vor-Ort Informationen