Home » Neuwied: Großes Aufsehen rund um kurioses Unfallgeschehen an der „Galerie“

Neuwied: Großes Aufsehen rund um kurioses Unfallgeschehen an der „Galerie“

Öffentlichkeitswirksamer Unfall mit Widerstand und Folgeschaden aus der Zuschauermenge - Fahrer ohne Führerschein und unter BTM-Einfluss

Neuwied | 9. Februar 2023 | (ww). Ein öffentlichkeitswirksamer Unfall ereignete sich heute gegen 11.40 Uhr in der Heddesdorfer Straße in Neuwied vor dem Ein- bzw. Ausgang der „Neuwied-Galerie“. Nach bisherigen Ermittlungen befuhr ein 37-Jähriger aus Neuwied mit seinem Passat die Heddesdorfer Straße in Richtung Hermannstraße. Kurz nach der Matthiaskirche wollte er auf einen Parkplatz einbiegen. Dabei kollidierte er aber mit einem Pfosten und anschließend mit der Grundstücksmauer, wodurch das Fahrzeug zum Stillstand kam.

Durch den regen Fußgängerverkehr im Bereich des Ein-bzw. Ausgangs der Neuwied-Galerie wurden zahlreiche Passanten auf den Unfall aufmerksam und gingen zu dem Fahrzeug. Durch eine zufällig in der Nähe befindliche Streife der Polizeiinspektion Neuwied wurde der Fahrer noch in seinem Fahrzeug sitzend angetroffen. Bei der Personalienfeststellung leistet dieser aber gegenüber den Beamten plötzlich Widerstand und mußte daher vor Ort mit einfacher körperlicher Gewalt überwältigt und gefesselt werden.

Durch einen der Schaulustigen wurde dann aus bislang noch zu ermittelnden Gründen eine Scheibe des Unfall-Fahrzeugs eingeschlagen. Der betreffende Täter konnte vor Ort festgestellt werden. Da das Fahrzeug durch den Unfall nicht mehr fahrbereit war, wurde es abgeschleppt. es dürfte ein wirtschaftlicher Totalschaden im Bereich von rund 5000 Euro entstanden sein. Der Fahrer war nicht im Besitz einer Führerscheins und dürfte zur Tatzeit unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln gestanden haben. Der Mann wurde festgenommen und verblieb zur Verhinderung weiterer Straftaten vorerst im Polizeigewahrsam.

Fußgänger die sich zum Unfallzeitpunkt in der Heddesdorfer Straße aufgehalten haben und den Verkehrsunfall beobachtet haben, werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Neuwied unter der Rufnummer 02631-8780 oder per email an [email protected] zu melden.

Quelle: Polizei Neuiwed via ots