Tag:

2. weltkrieg

    Neuwied (ms). Am Samstag, dem 12. Februar, sind bei den Vorarbeiten zur Deichsanierung im Engerser Feld bei Neuwied die Gebeine eine toten deutschen Weltkriegssoldaten entdeckt worden. Der Anfangsverdacht der Ermittler bestätigte sich, nachdem man kurz nach der Entdeckung des Leichnams entsprechende Ausrüstungsgegenstände sicherstellen konnte. Im Rahmen einer Notgrabung im Fundbereich des ersten Toten konnten am Montag, dem 14. Februar, dann noch drei weitere tote Soldaten sowie mehrere Metallgegenstände aus der Zeit des dritten Reichs aufgefunden werden. Zwar fand man bei den Ausgrabungen eine Erkennungsmarke eines Soldaten, diese konnte aber wegen der starken Beschädigung keiner Person, die im zweiten Weltkrieg noch als vermisst gemeldet wurde, zugeordnet werden. Somit bleiben die drei Soldaten aus dem Engerser Feld unidentifiziert und die genaue Todesursache wohl ein Fall für die Historiker. Relativ sicher kann jedoch gesagt werden, dass es sich bei der Fundstelle um ein Feldgrab handeln muss.  

    Bild: Polizeidirektion Neuwied/Rhein 

    0 comment
    0 FacebookTwitterPinterestEmail