Tag:

a-capella

    Fachbach | 28. Mai 2025 | (ww). Ein ganzer Monat – 22 Events – eine schwimmende Bühne auf der Lahn: die 1. Lahnfestspiele kommen. Inzwischen sogar mit ganz großen Schritten – bereits am kommenden Samstag geht es mit der großen Pink Floyd-Tribute-Show so richtig los. Einen Tag später bieten beim „Tag der Chöre“ gleich vier renommierte JazzChöre aus der Region  A-cappella-Arrangements „vom Feinsten“! Und: die Aufbauarbeiten am Camping&Beachclub laufen auf Hochtouren!

    Vom 1. bis zum 30. Juni geben sich Stars- und Sternchen aus allen Ecken der Unterhaltungsbranche die Ehre auf der einhundert Quadratmeter großen Wasserbühne AUF der Lahn am Fachbacher Campingplatz. Von Thomas Anders und Band über die Münchner Freiheit, Truck Stop, Schlagersängerin Nicki, die Paveier, eine Opern-Gala, diverse Coverbands wie etwa „Remode“ (Depeche Mode Cover), Beatles Night, One of These Pink Floyd Tributes, Scheinheilig (Unheilig-Cover) und „AGNETHA“ – Abba-Cover wird definitiv für jeden Musikgeschmack etwas geboten. Auch Comedy-Fans kommen nicht zu kurz, genauso wie Freunde höchstklassiger A-capella-Formationen. Mit Markus Becker und seinem roten Pferd widmen sich die Lahnfestspiele auch einen Tag lang den jüngsten Besuchern und auch der Schirmherr der Festspiele, Reiner Meutsch, wird seinem „Abenteuer Weltumrundung“ in Fachbach ein weiteres Kapitel hinzufügen.

    Das zweite Event – am 2. Juni – auf der schwimmenden Lahnfestspiele-Bühne: Der Tag der (Jazz)-Chöre. Der JazzChor Koblenz wurde 2018 gegründet und schließt eine Lücke in der sonst schon reichen Koblenzer Chorlandschaft: Der Chor singt Pop- und Jazzliteratur „im anspruchsvollen Gewand“, arrangiert von namhaften internationalen Größen der Pop-/Jazz-Chorszene, häufig aber auch von Chorleiter Jürgen Böhme selbst. Die Initiative zur Gründung des JazzChores Koblenz ging vor gut fünf Jahren von Sängerinnen und Sängern aus, die sich wünschten, in Koblenz „mal etwas Anderes“ zu singen: aktuell und unkonventionell, anspruchsvoll, a cappella und im kleinen Ensemble. Mit Jürgen Böhme war schnell der Chorleiter gefunden, der bereit war, ein solches Ensemble künstlerisch zu leiten. Dabei erwies es sich als Glücksfall, dass Chor und Chorleiter über dessen scheinbar nie versiegende Kunst und Bereitschaft zu immer neuen und begeisternden Chorarrangements mit der Zeit zu einem kreativen Team zusammengewachsen sind. Das aktuelle Programm des JazzChores Koblenz enthält A-cappella-Arrangements u.a. von Peter Gabriel (The Book of Love), Tracy Chapmann (Fast Car), der Gruppe Yes (Owner of a lonely heart), Parson James (Temple) und von Coldplay (Fix You).

     

    Der Junge Chor Koblenz wurde 2007 auf Initiative des Kreis-Chorverbandes Koblenz in Zusammenarbeit mit der Städtischen Musikschule und mit Unterstützung der Stadt Koblenz ins Leben gerufen mit dem Ziel, Jugendliche und junge Erwachsene für das Singen im Chor zu gewinnen. Der Junge Chor Koblenz ist ein wieder neu wachsendes, ambitioniertes Ensemble, das sich ausschließlich der Umsetzung von Rock-/Popmusik in chorischer Besetzung widmet.
    Seit Oktober 2017 wird der Chor unter dem Dach der Musikschule Koblenz weitergeführt. Die Leitung hat seither Mohani Poulet, seit mehreren Jahren im Kollegium der Musikschule, die unter anderem eine mehrjährige Ausbildung im Bereich Pop-/Jazzchorleitung absolviert hat und den Jungen Chor schon seit seiner Gründung musikalisch begleitet.

    Rakuhns ist ein junges Chorprojekt von Musikstudierenden unter der Leitung von Maximilian Kuhn. Der Chor zeichnet sich durch seine Experimentierfreude aus. Es werden avantgardistische Interpretationen verschiedener Gesangstechniken in Kombination von populärer und klassischer Musik gesetzt. Die Arrangements, die bei den Auftritten zum Einsatz kommen, stammen in der Regel von Maximilian Kuhn selbst. Dabei werden unterschiedliche Genres und Stile miteinander vereint, um die Zuhörerinnen und Zuhörer zu begeistern. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Das junge Vokalensemble hat bei seinem Auftritt anlässlich des Chorprojekttages Ende letzten Jahres in Neuwied das Publikum zu Begeisterungstürmen hingerissen.

    Der Chor Divertimento ist eine im Jahr 2002 gegründete Formation von Sängerinnen und Sängern aus dem nördlichen Westerwald (Raum Hamm – Altenkirchen – Hachenburg – Flammersfeld – Neuwied). Er umfasst derzeit 30 Mitglieder. Nomen est omen: das Wort ‚Divertimento‘ stammt ursprünglich aus dem Italienischen und bedeutet wörtlich übersetzt Vergnügen, Unterhaltung und Spaß. Im musikalischen Sinne ist ein Divertimento eine Suitenform der Klassik in kleiner Besetzung. Die Namensgebung bringt somit das Konzept und die Ziele des noch jungen Chores in prägnanter Weise zum Ausdruck – Spaß haben und Freude bereiten mit modernem, abwechslungsreichem Chorgesang mit passender Choreographie in einem zahlenmäßig bewusst überschaubar gehaltenen Ensemble. Musikalisch ist der Chor in die modernen Stilrichtungen Vocal-Pop, Jazz, Rock und Gospel orientiert. Kurz gesagt: Chormusik, die Spaß macht – Sängerinnen und Sängern wie dem Publikum gleichermaßen.

    Es gibt Sitzplätze, freie Platzwahl. Tickets gibt es für 18,60 Euro (ermäßigt 15,05 Euro) online über Ticket regional (Direktlink zur Ticketbestellung hinterlegt) oder über die Ticket-Hotline von „Ticket Regional“ unter der Telefonnummer: 0651-97 90 777

    Das Parken ist ausschließlich auf den eigens eingerichteten Shuttle-Parkplätzen „Hasenkümpel“ in Bad Ems und „Nievern“ unmittelbar gegenüber des Veranstaltungsgeländes. Die Busshuttles der Firma Modigell und Scheerer fahren ab 15.45 Uhr zunächst halbstündlich im Kreisverkehr zu den Lahnfestspielen, ab 17.15 Uhr fahren die Busse im Viertelstunden-Takt bis 17.45 Uhr. Ab 16 Uhr ist Einlass auf die Tribüne, um 18 Uhr ist Show-Beginn. Ab 21.45 Uhr fahren die Shuttle-Busse im Viertelstunden-Takt zurück zum Parkplatz.

    Alle Events der 1. Fachbacher Lahnfestspiele im Überblick:

     

    0 comment
    0 FacebookTwitterPinterestEmail