Tag:

abwege

    Andernach / Kettig / B9 | 31. März 2024 | (ww). Gestern gegen 11.30 Uhr wurde der Polizeiinspektion Andernach eine Gefahrenstelle auf der B9, Fahrtrichtung Koblenz – Höhe Kettig gemeldet. Eine Streifenwagenbesatzung begab sich umgehend an den gemeldeten Ort, um die gefährliche Situation zu beseitigen. Als das Streifenteam vor Ort war, staunten die Beamten nicht schlecht. Es handelte sich nicht, wie häufiger vorkommend, um ein Brett, einen Spanngurt oder Ähnliches, sondern um einen kleinen, weißen Kuschelhasen.

    Hase in „Schutzgewahrsam“

    Dieser war mit zwei rosafarbenen Luftballons geschmückt und schien auf der B9 völlig orientierungslos zu sein. So wurde er kurzerhand in polizeiliches Schutzgewahrsam genommen und sicher zur Polizeidienststelle gebracht. Außerdem wurde er belehrt, dass er seine Ostereier besser auf einer Wiese oder in einem Garten, statt auf der gefährlichen B9 verstecken soll.

    Damit das Osterfest für den Besitzer oder die Besitzerin des Kuscheltieres trotzdem fröhlich verlaufen kann, darf der Hase gerne auf der Polizeiinspektion Andernach abgeholt werden.

    Die Polizeiinspektion Andernach wünscht allen schöne Osterfeiertage!

     

    Quelle: Polizeidirektion Koblenz, übermittelt durch news aktuell

    0 comment
    1 FacebookTwitterPinterestEmail