Tag:

adac e-day

    Koblenz | 29. Juni 2023 | (ms). Am Samstag gibt es auf dem Koblenzer Zentralplatz einiges zu schauen. Denn hier findet am 01. Juli zwischen 10 und 17 Uhr der ADAC E-Day statt, bei dem sich alles um das Thema Elektromobilität drehen wird. Urlaub im Ausland mit dem E-Auto? Unmöglich! Im Winter das E-Auto nehmen? Dafür ist die Batterie zu schlecht! Mit diesen Mythen möchte der ADAC Mittelrhein während der Veranstaltung aufräumen.   

    Auf der Bühne des ADAC Trucks und an Aktionsständen erklärt das ADAC Team gemeinsam mit den führenden Automobilherstellern, was Elektrofahrzeuge alles leisten können und wo derzeit die Grenzen sind. Dabei sollen alle möglichen Fragen rund um das Thema E-Mobilität geklärt werden – und das nicht nur für Autofahrer. Denn auch Radfahrer sind herzlich eingeladen. Neben den neuesten E-Autos und Wallboxen präsentieren lokale Fahrradhändler aktuelle E-Bike-Modelle und bieten kostenfreie Beratungen an ebenso wie die ADAC Straßenwacht, die mit ihrer Fahrradpannenhilfe vor Ort sein wird. Auch eine bundesweite Premiere feiert auf dem Zentralplatz ihre Vorstellung: Der ADAC Sonnenkilometer-Monitor, der die Reichweite ausrechnet, die man bei eigener Stromerzeugung via Photovoltaik mit dem E-Auto zurücklegen kann. Dieser weist die Ersparnis gegenüber dem Laden am Netzstrom Zuhause oder unterwegs an den Ladesäulen aus, die teilweise bis zu 50 Prozent betragen kann. Der ADAC Sonnenkilometer-Monitor soll zeigen, dass in Rheinland-Pfalz jährlich rund 10.000 Kilometer kostenfreies und elektrisches Fahren möglich sind, so der ADAC.  

    Eine Mitgliedskarte ist nicht notwendig, um sich vor Ort über das Thema E-Mobilität in all seinen Formen zu informieren. Hier kann man sich sich am Samstag bei ADAC Experten und lokalen Firmen unverbindlich beraten zu lassen und sogar das ein oder anderen Vorurteil ablegen. Neben verschiedensten Mobilitätsangeboten und Beratungen wird auch ein buntes Bühnenprogramm für die ganze Familie geboten – inklusive Rennsimulator, E-Trial, E-Kart und vieles mehr.  

    Quelle und Lageplan: ADAC Mittelrhein e.V. 

    Beitragsbild: Symbolbild – Pixabay 

    0 comment
    0 FacebookTwitterPinterestEmail