Tag:

aufwerten

    Gelbachtal | 04. Oktober 2022 | (cm). Mit einem Masterplan soll das Gelbachtal aufgewertet und touristisch besser genutzt werden – so das gemeinsame Ziel der drei Verbandsgemeinden Bad Ems-Nassau, Diez und Montabaur. Noch in diesem Jahr sollen die ersten Projekte umgesetzt werden – dazu zählen ein durchgängiger Wanderweg zwischen Montabaur und Weinähr, der GelbACHTrail heißen wird, neue Rast- und Picknickplätze sowie Stellplätze für Wohnmobile. Außerdem soll auch das Thema Lärmminderung auf der Talstraße angegangen werden.

    Wanderweg Gelbachtal

    Es gibt viele Wanderwege im Gelbachtal und auf den Gelbachhöhen, viele folgen dem Bachlauf, aber es fehlt eine durchgängige Tour von Montabaur bis nach Obernhof an der Lahn. Über den Sommer hat das Projektteam die geplante Streckenführung ausgearbeitet, die derzeit mit den Anliegern im Tal und mit den Fachbehörden abgestimmt wird. Im nächsten Jahr soll der neue, rund 25km lange Weg komplett ausgeschildert werden. Außerdem werden neue Sitz- und Liegebänke und Picknicktische aufgestellt. An besonders schönen Aussichtspunkten sind später Selfie-Points geplant. Das gehöre mittlerweile zur normalen Ausstattung eines Premium-Wanderweges, so Karin Maas, die Leiterin der Tourist-Information Montabaur, die das Projekt Masterplan Gelbachtal in der Verbandsgemeinde Montabaur koordiniert. Im kommenden Jahr soll eine Broschüre zum Wanderweg erscheinen; darin werden Beschreibungen der Hauptroute sowie der Zubringer und Nebenwegen enthalten sein, außerdem Informationen zu allen Rast- und Selfie-Plätzen und zu Einkehrmöglichkeiten.

     

    Motorradfahrer im Gelbachtal

    Die kurvige Landstraße im Gelbachtal lockt viele Motoradfahrer an. Einige von ihnen halten sich leider nicht an die Tempolimits und verursachen damit auch viel Lärm – zum Leidwesen der Talbewohner und der Besucher, die die Ruhe und die Natur im Tal genießen wollen. In Zusammenarbeit mit dem LBM Diez, den Kreisverwaltungen und der Polizei wollen die drei Verbandsgemeinden Maßnahmen zur Lärmminderung entwickeln und mit den Motoradfahrern ins Gespräch kommen.

    Quelle und Bild: VG Montabaur

    0 comment
    0 FacebookTwitterPinterestEmail