Tag:

barrierefreiheit

    Neuwied | 08. Juli 2023 | (ms). Nachdem der Marktplatz in der Innenstadt von Neuwied über die Jahre hinweg hauptsächlich als Parkplatz genutzt wurde, steht nun seine Neugestaltung bevor. Ab dem 10. Juli beginnen die Arbeiten zur Umgestaltung des Marktplatzes gemäß des gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern entwickelten Konzepts. Die Maßnahme ist Teil des Förderprogramms „Lebendige Zentren – Aktives Stadtzentrum Neuwied“. 

    Im Rahmen der Neugestaltung entsteht hier künftig eine attraktive und multifunktional nutzbare Fläche, die barrierefrei zugänglich sein wird. Zu den geplanten Elementen gehören unter anderem ein Brunnen, Sitzgelegenheiten, großzügige Baumbestände, Außengastronomie-Möglichkeiten und eine neue WC-Anlage. Die Anzahl der Parkplätze wird auf 35 begrenzt. 

    Während der Bauphase wird auch das angrenzende Teilstück der Kirchstraße ausgebaut, was zur Umleitung des Durchgangsverkehrs führen wird. Es wird empfohlen, die vorgesehene Route über die B42 und die B256 für den Durchgangsverkehr zu nutzen. Eine ausgeschilderte Umleitung führt von der Andernacher Straße über Hofgründchen, Wilhelm-Leuschner-Straße, Bismarckstraße und weiter über die Bahnhofstraße. Der innerstädtische Verkehr wird während der Bauarbeiten von der Kirchstraße über die Marktstraße, Engerser Straße, Pfarrstraße – vorübergehend mit abknickender Vorfahrtsregelung – und Langendorfer Straße umgeleitet. Weitere Informationen zur Neugestaltung des Marktplatzes und zur Verkehrsführung während der Bauphase finden sich auf der offiziellen Website der Stadt Neuwied. 

    Quelle: Stadt Neuwied 

    Bild: Matthias Grobe / werk3.berlin 

    0 comment
    0 FacebookTwitterPinterestEmail