Tag:

berufsausbildung

    Koblenz | 02. November 2022 | (ms). Nach gut zweieinhalb Jahren Bauzeit konnte die Handwerkskammer Koblenz (HwK) in der vergangenen Woche den Neubau ihrer Mensa auf dem Gelände der Berufsbildungszentren einweihen. Der Neubau ist dabei eine Erweiterung der bestehenden Mensa im Metallzentrum der HwK Koblenz. Insgesamt weist die neue Mensa eine Fläche von 870 m² auf, wovon alleine 540 m² an den Speiseraum entfallen. Die 330 m² Küche und Nebenräume geben unterdessen zehn Mitarbeitern ausreichend Platz, um die Gäste mit gutem Essen zu versorgen. Im Obergeschoß wurden zusätzlich drei Seminarräume mit modernster Technik für hybriden Unterricht errichtet. Aber auch der Klimaschutz kommt bei dem neuen Gebäude nicht zu kurz – denn eine leistungsstarke Solaranlage auf dem Dach deckt einen Teil des Grundbedarfs an Strom. Während der Eröffnung betonte HwK-Präsident Kurt Krautscheid noch einmal, dass von Anfang an klar gewesen sei, dass man beim Bau der Mensa den Ausbildungsstandort für das Handwerk noch attraktiver gestalten wollte – was mit der Mensa auch gelungen sei. Dem schloss sich auch die rheinland-pfälzische Wirtschaftsministerin Daniela Schmitt an. So trage der Neubau auf dem Bildungscampus der Handwerkskammer Koblenz trägt zu einer guten Arbeits- und Ausbildungsatmosphäre bei und mache das Lernen und Lehren am Standort Koblenz noch attraktiver. Das Wirtschaftsministerium hat die Modernisierung der überbetrieblichen Berufsbildungsstätte als gemeinsames Projekt von Bund, Land und HwK gefördert. Mit 2,3 Millionen Euro aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) und Landesmitteln in Höhe von rund 1 Million Euro wurde ein wesentlicher Beitrag bei der Realisierung des Projektes geleistet. Weitere Unterstützung leistete das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB), das in unbürokratischer Zusammenarbeit die Umsetzung begleitete. Insgesamt belaufen sich die Gesamtkosten auf 9.590.000 Euro. 

    Quelle: Arts Unlimited, Mayen

    Quelle und Beitragsbild: HwK Koblenz  

    Quelle Gebäude-Bild: Arts Unlimited, Mayen

    0 comment
    0 FacebookTwitterPinterestEmail