Tag:

besoffen

    Koblenz | 2. November 2022 | (ww). Am frühen Sonntagmorgen gegen 2 Uhr wurde bei einem 61 jährigen Polen durch die nordrhein-westfälische Polizei Alkoholkonsum am Steuer festgestellt, die Weiterfahrt wurde dem Mann verboten. Das interessierte den Mann aber wenig: gegen 4 Uhr wurdeie Autobahn-Polizei Montabaur auf der Autobahn fahrend angetroffen und erneut kontrolliert. Zu diesem Zeitpunkt stand er noch immer unter Alkoholeinfluss. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von knapp 1,6 Promille. Dem Beschuldigten wurde nach der Entnahme der inzwischen zweiten Blutprobe der Führerschein entzogen.

    Damit er nicht weiterfahren konnte, wurde diesmal der Fahrzeugschlüssel sichergestellt. Nach Zahlung einer Sicherheitsleistung, wurde er entlassen. Am frühen Nachmittag, glaubte die Streifenwagenbesatzung ihren Augen nicht, als sie den Beschuldigten, den sie am Morgen noch in ein nahegelegenes Motel gefahren hatten, damit er dort seinen Rausch ausschlafen konnte, erneut auf der Autobahn fahrend in seinem Fahrzeug entdeckten. Sie hielten ihn daraufhin erneut an. Der immer noch stark alkoholisierte 61-Jährige wurde erneut mit zur Dienststelle genommen, wo ihm die dritte Blutprobe innerhalb von 12 Stunden entnommen werden musste. Der Mann hatte sich wohl durch ein Taxi zu seinem Auto fahren lassen, wo ihm offensichtlich ein Bekannter einen Ersatzschlüssel brachte. Da der Beschuldigte keinerlei Unrechtsbewusstsein zeigt, weiterhin besoffen fährt, so die Polizei wörtlich, und somit eine Gefahr für die Allgemeinheit darstellt, wurde sein Pkw beschlagnahmt und der Verwertung zugeführt. Eine Sicherheitsleistung in Höhe von 2000 Euro kam ebenfalls neben dem Verlust seines Pkw hinzu.

    Quelle: Verkehrsdirektion Koblenz, übermittelt durch news aktuell

    0 comment
    0 FacebookTwitterPinterestEmail