Tag:

bombenfund

    Koblenz | 24. Mai 2023 | (ms). Die am Montag im Bereich der Peter-Klöckner-Straße gefundene Fliegerbombe in Koblenz-Rauental wird am Donnerstag, dem 24. Mai, entschärft. Wie die Stadt Koblenz mitteilt, betrage der Evakuierungsradius rund um den Fundort 500 Meter. Hiervon seien rund 650 Personen, sowie die anliegenden Gewerbebetriebe betroffen. Diese würden aktuell durch das Ordnungsamt mit Handzetteln entsprechend informiert. Außerdem müssten für die Entschärfung der Bombe durch den Kampfmittelräumdienst sowohl die B49 im Bereich Schlachthofstraße als auch die Mosel von Kilometer 2,7 – 3,7 gesperrt werden. Die Koveb Linien 3 und 4 werden für den Entschärfungszeitraum umgeleitet. Für alle Anwohner, die während der Entschärfung nicht anderweitig unterkommen können, wird die Freiherr-Vom-Stein Grundschule in der Steinstraße 20 ab 16 Uhr als Anlaufstelle dienen. Ab sofort sei es außerdem möglich, von 8 bis 18 Uhr ein Bürgertelefon unter 0261-404048000 zu erreichen. Auch per Fax können Nachfragen unter 0261-44660 eingereicht werden. 

    Am Montag war bei Sondierungsarbeiten auf einem Baugrundstück eine rund 500 Kilogramm schwere, amerikanische Fliegerbombe entdeckt worden. Die Entschärfungsarbeiten können nur durchgeführt werden, wenn alle Anwohner den Gefahrenbereich verlassen haben. Laut Angaben der Stadt verfüge die Bombe sowohl über einen intakten Front- als auch Heckzünder. Nachfolgend noch einmal der Evakuierungsbereich:  

    Quelle und Bild: Stadt Koblenz 

    0 comment
    0 FacebookTwitterPinterestEmail