Tag:

unbeschrankt

    Dierdorf | 10. Februar 2022 | (ww). Heute früh um 6.37 Uhr wurde die Feuerwehr Dierdorf zu einem Unfall zwischen einem Güterzug und einem PKW in den Dierdorfer Ortsteil Giershofen alarmiert. Ein Güterzug hatte einen PKW auf dem unbeschrankten Bahnübergang in Dierdorf-Giershofen in der Vordergasse erfasst und rund 75 Meter vor sich im Gleisbett hergeschoben. An der Bahnbrücke über den Holzbach kam der Zug zum Stehen. Der Pkw war zwischen der Lok und dem Brückengeländer eingeklemmt und schwer zugänglich. Die Fahrerin wurde bei dem Unfall tödlich verletzt, die Beifahrerin schwer.

    Die Feuerwehr konnte nicht direkt bis an die Unfallstelle anfahren. Das benötigte Gerät musste per Hand über das Gleisbett zur Einsatzstelle getragen werden. Die beiden Insassen des Fahrzeugs waren schwer eingeklemmt und mussten mit hydraulischem Gerät aufwändig aus dem Fahrzeug befreit werden. Der Bewegungsraum der Einsatzkräfte war aufgrund der Lage stark eingeschränkt. Die Fahrerin des Fahrzeugs konnte von der Feuerwehr nur noch tot geborgen werden. Die Beifahrerin konnte schwer verletzt befreit und dem Rettungsdienst übergeben werden. Neben der Rettung stellte die Feuerwehr noch den Brandschutz sicher und sorgte für die Absperrung der Straße.

    Nach notärztlicher Versorgung wurde die Beifahrerin vom Rettungsdienst in ein naheliegendes Krankenhaus gebracht. Die Dierdorfer Wehr war mit insgesamt 35 Personen unter Leitung von Wehrleiter Andreas Schmidt im Einsatz. Vor Ort war auch die Notfallseelsorge zur Betreuung von Augenzeugen und Familienangehörigen. Betreut werden mussten auch der Lokführer und der Zugbegleiter, die beide einen Schock erlitten.

    Quelle: Feuerwehr VG Dierdorf

    0 comment
    0 FacebookTwitterPinterestEmail