Tag:

unternehmensführung

    Koblenz/Hachenburg | 07. Juni 2023 | (ms). Eine spannende Exkursion konnten kürzlich insgesamt 42 Studierende der Hochschule Koblenz erleben. Im Rahmen des SUCCESSor Programms, das Studierenden wertvolle Einblicke in die Chancen und Herausforderungen der Unternehmensnachfolge bieten will, durfte die Gruppe zunächst die Brauerei besichtigen. Im Anschluss tauschte man sich mit dem geschäftsführenden Gesellschafter der Hachenburger Westerwald-Brauerei, Jens Geimer, über Themen wie Unternehmensnachfolge und seine persönlichen Erfahrungen im Übergabeprozess aus.  

    Die Tour durch die Brauerei bot den Teilnehmenden zunächst die Gelegenheit, den gesamten Brauprozess hautnah zu erleben und die handwerkliche Tradition der Brauerei kennenzulernen. So konnte man von der Rohstoffauswahl bis zur Abfüllung die verschiedenen Schritte der Produktion miterleben und den Fachleuten des Unternehmens Fragen stellen. Im Anschluss an die Tour erwartete die interdisziplinäre Studierendengruppe aus den Fachbereichen Wirtschaftswissenschaften und Ingenieurwesen dann das Gespräch mit Jens Geimer, dem geschäftsführenden Gesellschafter der Westerwald-Brauerei in 5. Generation.  

    Das SUCCESSor-Projekt, das diese Betriebsbesichtigung ermöglichte, ist eine Initiative der Hochschule Koblenz, die darauf abzielt, die Sensibilisierung und Qualifizierung für die Unternehmensnachfolge zu fördern. Das Projekt bietet Studierenden die Gelegenheit, aus erster Hand von Unternehmern zu lernen und ihre Kenntnisse über Nachfolgeregelungen zu erweitern. Der Austausch mit Jens Geimer und die Betriebsbesichtigung der Hachenburger Brauerei seien für die Studierenden eine unglaublich bereichernde Erfahrung gewesen, so Muad Khemiri, Projektleiter von SUCCESSor. Das Projekt bietet dabei eine Plattform für den Austausch zwischen Studierenden und etablierten Unternehmern, um wichtige Einblicke und Kenntnisse über Nachfolgeregelungen und Unternehmensführung zu vermitteln möglichst praxis- und realitätsnah zu vermitteln.  

    Quelle: Hochschule Koblenz 

    Fotos: Hochschule Koblenz/Khemiri 

    0 comment
    0 FacebookTwitterPinterestEmail