Tag:

zeltlager

    Thalhausen | 02. August 2023 | (ms). Ein beeindruckendes Jubiläum konnte kürzlich im Landkreis Neuwied gefeiert werden. Denn der Kreisjugendfeuerwehrverband Neuwied beging sein 40-jähriges Bestehen im Rahmen eines einwöchigen Zeltlagers unter dem Motto „Jugendfeuerwehr. Gemeinsam. Erleben.“ 

    Mit einem eindrucksvollen Start – und ganzen 165 Teilnehmenden – hob am vergangenen Samstag das 8. Kreiszeltlager der Jugendfeuerwehren im Landkreis Neuwied ab. Eine aufregende Woche stand bevor, geprägt von Aktivitäten und Teamgeist. Höhepunkte des Zeltlagers waren zum Beispiel sportliche Herausforderungen, aber auch die Berufsorientierung sowie die Abnahme von Leistungsabzeichen standen auf dem Plan.  

    Bei einer Wanderung rund um Thalhausen wurden Schnelligkeit, Geschick und Teamgeist bei einer Lagerolympiade unter Beweis gestellt. Die Jugendfeuerwehr VG Asbach sicherte sich hierbei den ersten Platz, gefolgt von VG Puderbach und VG Linz. Der Montag und Dienstag standen hingegen im Zeichen der Berufsorientierung. Von Blaulichtberufen bis hin zu Firmenbesuchen und der Vorstellung von Ausbildungsberufen – hier war für jeden aus den verschiedenen Feuerwehren etwas dabei. 

    Aber auch ein Tag im Neuwieder Zoo brachte Freude und tierische Erlebnisse. Die Zoo-Rallye gewann die Jugendfeuerwehr VG Bad Hönningen. Gefolgt wurde der AUsflug von einer spannenden Nachtwanderung mit diversen Aufgaben und Stationen. Hier siegte die Jugendfeuerwehr aus Kurtscheid (1), gefolgt von VG Linz (2) und VG Puderbach (3). 

    Aber auch die Erfolgreiche Abnahmen von Leistungsabzeichen, darunter die „Jugendflamme 1“ und die höchste Auszeichnung, die Leistungsspange der Jugendfeuerwehr, standen auf dem Plan der Jubiläumswoche. Die Jugendflamme 1 wurde dabei an insgesamt 41 Kinder und Jugendliche vergeben. Neun Jugendliche nahmen mit Erfolg an der Abnahme der Leistungsspange, dem höchsten Leitungsabzeichen der Jugendfeuerwehr, in Mayen teil. Sie wurden bei Ihrer Rückkehr in Thalhausen mit einem Spalier empfangen. Die Verleihung der Leistungsabzeichen erfolgte am Freitag im offiziellen Festakt, bevor am Samstag dann die Zelte abgebaut und die Heimreise angetreten wurde. 

    Während der Feier betonte auch Landrat Achim Hallerbach noch einmal die Bedeutung der Jugendfeuerwehren im Kreisgebiet. Diese seien eine wichtige Säule für die Zukunft des Brand- und Katastrophenschutzes und ihnen gelte Dank und Anerkennung, so der Landrat. Zum Abschluss richtete er noch seine Wünsche für die Zukunft an die jungen Kameraden: Viele weitere erfolgreiche Jahre Kreisjugendfeuerwehr und Jugendfeuerwehren – aber auch viele tolle gemeinsame Erlebnisse und Freude bei ihrer Tätigkeit, so Hallerbach abschließend. 

    Quelle und Bilder: Kreisjugendfeuerwehrverband Neuwied 

    0 comment
    0 FacebookTwitterPinterestEmail