Home Landkreis Neuwied Unfall im Bahnhof Bad Hönningen: Gleiskran kippt um

Unfall im Bahnhof Bad Hönningen: Gleiskran kippt um

Bad Hönningen | 4. Dezember 2022 | (ww). Am heutigen Sonntagmorgen ist bei Gleisbauarbeiten im Bahnhof Bad Hönningen ein Gleiskran umgekippt. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Zu dem Unfall gab es keinerlei Pressemitteilung, wir haben durch die Zusendung von Bildern eines Lesers davon erfahren.

Auf Nachfrage von 56aktuell bei der Pressestelle der Deutschen Bahn in Berlin, teilte ein Sprecher nach internen Rückfragen mit, dass die Bahn damit „nichts zu tun“ habe. Anfragen müssten an den Besitzer des umgestürzten Krans gestellt werden. Lediglich, dass es zu keinen Beeinträchtigungen im Bahnverkehr gekommen sei, teilte der Sprecher mit. Dass die Firma, der der Gleiskran gehört, offensichtlich am Streckennetz der Deutschen Bahn gearbeitet habe, lies der Bahnsprecher unkommentiert.

Die weitere 56aktuell-Nachfrage bei der Bundespolizei in Koblenz, zeigte zunächst nur, dass auch die Bundespolizei nicht über den Unfall informiert wurde. Der Beamte im Lagezentrum ging der Sache aber nach und informierte wenig später am Telefon: Ja, ein Kran sei umgestürzt, die Ursache dafür sei bislang nicht bekannt. Der Unfall soll sich nach Angaben der Bundespolizei aber auf einem für die Bauarbeiten gesperrten Gleis ereignet haben, so dass es wirklich nicht zu Beeinträchtigungen des Zugverkehrs kam. Bei dem Unfall sei niemand verletzt worden, der Kran sei mittlerweile auch wieder aufgerichtet und kaum beschädigt. Lediglich an der Oberfläche des Bahnsteigs sei Schaden entstanden, aber auch der halte sich im Rahmen.

Fotos: Privat