Home » Westerburg: Feuer in Förderschule ++update++

Westerburg: Feuer in Förderschule ++update++

Westerburg | 14. Mai 2024 | (ww). Um 14:17 Uhr wurde heute Nachmittag zunächst eine unklare Rauchentwicklung im Bereich des Schulzentrums in Westerburg, kurz darauf ein Gebäudebrand in der Friedrich-Schweitzer-Schule, einer Förderschule mit Ganztagsbetrieb, gemeldet. Vor Ort stellte sich heraus, dass es zu einem Brand der Aula der Förderschule  gekommen war, der schließlich auch auf den Dachstuhl übergriff. Zum Zeitpunkt des Brandausbruchs waren noch 25 Schüler und drei Lehrkräfte im Gebäude, sie konnten die Schule aber rechtzeitig verlassen. Im Rahmen der Sachverhaltsaufnahme klagte eine Lehrkraft über Atembeschwerden und leichtes Unwohlsein. Erkenntnisse über schwere Verletzungen liegen nicht vor.

Bei Eintreffen der Feuerwehr brannte die Dachhaut über der Aula in voller Ausdehnung, so Patrick Schäfer, Pressesprecher der Feuerwehr Westerburg im Interview. Laut seiner Einschätzung sind die Klassenräume durch Rauch so stark in Mitleidenschaft gezogen worden, dass ein Unterricht vorerst nicht möglich sein wird. Nach seiner Angabe waren 90 Feuerwehrleute, etwa 20 Kräfte des DRK inklusive der SEG Versorgung und mindestens vier Polizeibeamte im Einsatz. Die Nachlöscharbeiten waren sehr aufwändig, da nahezu die komplette Dachhaut geöffnet werden musste um nach Glutnestern zu suchen und diese abzulöschen.

Die Brandursache ist zum aktuellen Ermittlungszeitpunkt noch nicht abschließend geklärt. Ebenso können zur  Schadenshöhe noch keine genauen Angaben gemacht werden. Die Löscharbeiten der Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr dauern gegen 18 Uhr noch immer an.

Quelle: Polizeidirektion Montabaur, übermittelt durch news aktuell und INterview vor Ort durch rs-media/ Ralf Steube

Beitragsbild: privat – WhatsApp-Gruppe 56aktuell