Neuer Einsatzleitwagen für die Mendiger Feuerwehr

von Christin Maus

Mendig | 25. Mai 2022 | (cm). Knapp vier Tonnen schwer, 162 PS stark und über sechs Meter lang: die Freiwillige Feuerwehr der Verbandsgemeinde Mendig hat einen neuen Einsatzleitwagen. Die neue fahrende Kommandozentrale mit viel Technik ist am Donnerstag feierlich übergeben worden. Kosten: knapp 160.000 Euro. Der Eigenanteil der Verbandsgemeinde beläuft sich auf knapp 120.000 Euro. Die restlichen 39.000 Euro Zuschuss stammen auf einer Landeszuwendung. Künftig können mit dem neuen Einsatzleitwagen bis zu sechs Feuerwehrleute zum Einsatz fahren, teilte die Verbandsgemeinde mit. Das neue Einsatzleitfahrzeug wurde mit modernster Technik ausgestattet und wird neben der neuen Funkeinsatzzentrale im Mendiger Feuerwehrhaus der Dreh- und Ankerpunkt werden. Konkret sollen künftig mit Hilfe des neuen Fahrzeuges Einsätze koordiniert, unterstützt und die Funkbedienung ausgeführt werden. Es würde somit das wichtigste Fahrzeug auch für die Führungsstaffel der Verbandsgemeinde Mendig werden, so der Bürgermeister der Verbandsgemeinde Mendig, Jörg Lempertz. Das Fahrzeug besitzt vier großzügigen TFT Monitore, LED Beleuchtung im Mannschafts- und Laderaum sowie Umfeld des Einsatzleitwagens, eine eigenständige Batterie- und Ladetechnik, Sondersignalverstärker, IP-basiertes Besprechungssystem OPERATOR IP und VoIP Gateway und Telefonanlage zur unabhängigen und autarken Kommunikation im Krisenfall.

Quelle + Fotos: PM Verbandsgemeinde Mendig

Das könnte dich auch intressieren

Cookie Consent mit Real Cookie Banner