Steigerung zum Jahreswechsel: evm erhöht Strom- und Gaspreise 

Energiekosten ziehen weiter an

by Marco Schüler

Koblenz | 20. November 2022 | (ms). Die ohnehin bereits hohen Energiekosten werden auch in Koblenz und der Region künftig noch weiter anziehen. Wie die Energieversorgung Mittelrhein (evm) nun angekündigt hat, wird auch das Unternehmen bei seinen rund 300.000 Kunden die Preise zum Jahreswechsel nach oben anpassen. So habe man bei der evm zwar seit 2020 die Strompreise stabil halten können, die hohen Einkaufskosten sowie die gestiegenen Umlagen zwängen das Unternehmen nun jedoch auch die Preise zu erhöhen, sagte der evm-Unternehmenssprecher. Aber auch beim Gaspreis gibt es für die Verbraucher erneute Anpassungen. Durch eine langfristige Einkaufsstrategie konnte man laut dem Unternehmen eine weitere Erhöhung zwar deutlich abdämpfen und so weit wie möglich minimieren, das bedeutet gute Nachrichten für die Kunden, denn der Abschlag bleibt gleich, auch wenn die Preise steigen. Betroffen sind rund 110.000 Kunden und Kundinnen. Beim Strom müssen sich rund 188.000 Kunden der evm auf eine Preiserhöhung vorbereiten. Diese hänge vom jeweiligen Tarif ab, in dem sich der Haushalt aktuell befinde – die geplanten Gas- und Strompreisbremsen vom Bund sind in den Preisen jedoch noch nicht berücksichtigt. Das liegt daran, dass das Gesetz hierfür aktuell noch in Arbeit ist. Sollte eine Bremse umgesetzt werden, so werde die evm die Entlastung selbstverständlich an die Kunden weitergeben, hieß es in einer Mitteilung. Aber es gibt auch gute Nachrichten: die Abschlagszahlungen für den Dezember entfallen bei allen Kunden des Energieversorgers. Hilfreiche Energiespartipps, häufige Fragen, alle Informationen zum Dezemberabschlag und Informationen zu Zahlhilfe-Möglichkeiten finden sich auf der Website www.evm.de/energiekrise. 

Quelle und Bild: evm 

You may also like