Tag:

adac gt masters

    Nürburgring | 04. Juli 2023 | (ms). Die Spannung steigt, denn das Saisonhighlight der Goodyear FIA European Truck Racing Championship steht kurz bevor. Vom 13. bis 16. Juli 2023 werden erneut Europas beste Truck-Rennfahrer auf dem Nürburgring um wertvolle EM-Punkte kämpfen. Der Internationale ADAC Truck-Grand-Prix lockt dabei auch in diesem Jahr wieder mehr als 100.000 begeisterte Zuschauerinnen und Zuschauer an. Das 36. Rennen des Int. ADAC Truck-Grand-Prix verspricht dabei packende Race-Action, egal ob beim Goodyear FIA ETRC, der Französischen Meisterschaft oder dem ADAC GT Masters. Ein spektakuläres Wochenende voller Action und Unterhaltung erwarte dabei die Besucherinnen und Besucher, so Marc Hennerici, Geschäftsführer des Ausrichters ADAC Travel & Event Mittelrhein GmbH.  

    An den Start gehen dabei neben namhaften Top-Piloten wie dem aktuellen Europameister Norbert Kiss auch die Lokalmatadoren Jochen Hahn und Sascha Lenz. Eine bemerkenswerte Begegnung zweier motorsportlicher Welten erwartet die Zuschauer in diesem Jahr. Nach einer Pause seit 2012 macht auch die beliebte Rennserie ADAC GT Masters wieder Halt beim Truck-Grand-Prix am Nürburgring. Hier treffen Supersportwagen von Herstellern wie Lamborghini, Mercedes-AMG, Porsche oder McLaren auf Race-Trucks – unterschiedlicher könnte die Performance kaum sein, doch beide Rennserien setzen auf alternative Energien wie hydriertes Pflanzenöl (HVO), um die CO2-Emissionen um bis zu 90 Prozent zu reduzieren. 

    Zusätzlich zur spannenden Rennaction wartet eine besondere Weltpremiere auf die Zuschauerinnen und Zuschauer. Mit dem Bio-LNG-angetriebenen Pace Truck von IVECO präsentiert das Team Hahn Racing den weltweit ersten elektrischen Renntruck, den IVECO eTruck. Diese Entwicklung sei ein weiterer Schritt in der Nachhaltigkeitstransformation der Goodyear FIA ETRC, um den Truck Rennsport noch umweltfreundlicher zu gestalten und den CO2-Abdruck der Serie weiter zu reduzieren. Parallel zum Rennen findet im angrenzenden Messepark eine der größten Industriemessen der Nutzfahrzeugbranche statt. Auf einer Fläche von rund 10.000 Quadratmetern präsentieren sich hier sowohl nationale als auch internationale Lkw-Hersteller, Zulieferer und Spediteure der Öffentlichkeit. Das Wochenende des Goodyear FIA ETRC bietet darüber hinaus ein Innovation Camp, bei dem nachhaltige (Antriebs-)Technologien von morgen präsentiert werden sollen. 

    Für Familien bietet das Rennwochenende zudem ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm, darunter ein Trucker-Korso, ein Fan-Village und ein Trucker-Camp. Neu in diesem Jahr ist eine Verkehrsaktion für Kinder im Kinderland, bei der das Känguru Blicki den Kleinen an verschiedenen Lernstationen die wichtigen Verkehrsregeln und Gefahrenquellen, insbesondere den „Toten Winkel“, erklärt. Die Aktion steht unter der Schirmherrschaft von Bundesverkehrsminister Volker Wissing. Neben dem Motorsport gibt es auch musikalische Highlights zu erleben. In der Müllenbachschleife können sich die Fans auf Country- und Party-Musik freuen. Am 14. Juli treten US-Shooting-Star Jessica Lynn, die Band Gone Country und Tom Astor auf, während am darauffolgenden Tag Tobee, Schürze, Julian Benz, Markus Becker und Isi Glück für ausgelassene Partystimmung sorgen. Das traditionelle Feuerwerk bildet dann den krönenden Abschluss. 

    Außerdem wichtig zu wissen: Das gesamte Wochenende steht zudem im Zeichen der Solidarität mit dem Ahrtal, das von der Flutkatastrophe noch immer schwer gezeichnet ist. Verschiedene Charity-Aktionen werden durchgeführt, um Spenden für die Flutopfer und den Wiederaufbau zu sammeln. 

    Tickets für den Internationalen ADAC Truck-Grand-Prix sind in verschiedenen Kategorien ab 25 Euro erhältlich. Die Hauptkategorien sind Classic und Premium. Ein Tagesticket kostet ab 25 Euro, während das Wochenendticket für 49 Euro erhältlich ist. Weitere Informationen und Tickets sind auf der neu gestalteten Website www.truck-grand-prix.de verfügbar.  

    Bild: Thomas Frey
    Bild: Thomas Frey
    Bild: Team Hahn Racing

    Quelle: PM ADAC Mittelrhein e.V.  

    Bilder: Thomas Frey + Team Hahn Racing 

    0 comment
    0 FacebookTwitterPinterestEmail