Tag:

ausflugsziele

    Langenfeld/St. Jost | 21. Juli 2023 | (ms). Die Sommerferien stehen vor der Tür, und wer noch nach einem spannenden Ausflugsziel sucht, wird in der 3-Stollen Besucherbergwerk Grube Bendisberg auf jeden Fall fündig fündig. Egal bei welchem Wetter – hier erwarten Sie faszinierende Einblicke in die Welt des Bergbaus und eine willkommene Abkühlung an heißen Sommertagen. 

    Das Bergwerk bietet ganzjährig angenehme Temperaturen von etwa 8 °C und eine Luftfeuchtigkeit von rund 80 %. Regen spielt dabei keine Rolle, denn bis dieser den Stollen erreicht, dauert es etwa 2 Wochen. Ausgestattet mit wetterfester Kleidung, kann die gesamte Familie hier jederzeit in eine andere Welt unter Tage eintauchen. 

    Die Grube Bendisberg beeindruckt mit einem weit verzweigten System von Stollen, Strecken und Schächten, das den Bergbau der Vergangenheit widerspiegelt. Interessierte können zwischen Ein-, Zwei- oder Drei-Stollen-Führungen wählen, um einen umfassenden Einblick in die Geologie und den Bergbau der Erzlagerstätte zu erhalten. Vor der eigentlichen Stollenfahrt können im Ausstellungsbereich der Bergmannshütte Erzgangstücke, Minerale sowie historisches Werkzeug und Geleucht bestaunt werden. 

    Für Familien mit Kindern von 4 bis 10 Jahren wird eine kindgerechte Zwergenführung angeboten. Dabei begeben sich die kleinen Abenteurer auf die Suche nach versteckten Zwergen, erleben eine kurze Fahrt in einer Lore und werden zum Abschluss stolz zum Bergknappen getauft. Ein kleiner Wermutstropfen: Aktuell gibt es leider keine Gastronomie am Besucherbergwerk. Daher wird empfohlen, ausreichend Verpflegung mitzubringen. 

    Bitte beachten Sie, dass alle Stollenbefahrungen von einem erfahrenen Grubenführer begleitet werden. Aus Sicherheitsgründen sind Helm und Lampe Pflicht. Eine Voranmeldung ist unter der Telefonnummer 02655 962996 oder per E-Mail an Besucherbergwerk-Bendisberg@t-online.de erforderlich. Alle Informationen finden sich auf der Website www.grube-bendisberg.de. 

    Quelle: Verbandsgemeinde Vordereifel 

    Bild: Svenja Schulze-Entrup

    0 comment
    0 FacebookTwitterPinterestEmail