Tag:

braumeister

    Hachenburg | 01. November 2023 | (ms). Besondere Zeiten erfordern besondere Biere. So auch bei der Hachenburger Westerwald-Brauerei – denn die Braumeister sind schon jetzt in winterlicher Stimmung. Schließlich wissen Maik Grün, Tim Müller und Jakob Zimmermann immer als erste, was die Familienbrauerei in die Flasche und ins Fass bringt. Jetzt präsentiert das Trio stolz das Ergebnis des Teamworks der letzten Wochen: Hachenburger Special feiert sein Comeback.  

    Braumeister müsste man sein… 

    „Es gibt Zeiten im Jahr, da möchte jeder auf der Brauerei plötzlich der beste Freund des Braumeisters sein. Das ist zum Beispiel immer dann der Fall, wenn wir ein neues Saisonbier einbrauen. Denn nur Jakob, Tim und ich wissen zunächst den genauen Termin der Abfüllung und auf Hachenburger Special fiebern alle immer besonders hin, nicht nur im Hachenburger-Team“, weiß Maik Grün, leitender Braumeister der Westerwald-Brauerei. Im Kreise der Braumeister nach Feierabend das erste Hachenburger Special des Jahres im Neuen Sudhaus zu verkosten, ist für ihn jedes Jahr aufs Neue ein Highlight. Das sehen auch seine jüngeren Kollegen so. „Es ist definitiv ein Privileg, nach vielen Tagen handwerklicher Arbeit und anschließender sechswöchiger Reifezeit eine so besondere Bierspezialität wie unser Hachenburger Special als allererster verkosten zu können“, schwärmt Braumeister Tim Müller.  

    Leider kann nicht jeder im Westerwald und den angrenzenden Regionen den schönen Beruf des Braumeisters ausüben. Deshalb die gute Nachricht: Auch für die Hachenburger Bier-Freunde hat das Warten ein Ende. Ab sofort ist Hachenburger Special wieder in der guten Gastronomie und im Getränkehandel zu Hause. 

    Charaktervoll-kräftiges Winterbier 

    Mit drei Malzsorten eingebraut und mit 5,8% vol. ist das kräftige wie charaktervolle Hachenburger Special nämlich der ideale Begleiter für gesellige Runden zum Jahresende. „Hachenburger Special ist durch malzige Geschmacksnuancen geprägt, die sich schön in die Winterzeit einfügen. Ein höherer Stammwürzegehalt sorgt zudem für den ausgeprägten Körper von Hachenburger Special“, erklärt Maik Grün. Als Gegenspieler zum Malzkörper agiert eine feine Hopfenbittere. „Sie ist der entscheidende Antagonist und definiert den besonders runden Geschmack von Hachenburger Special mit“, weiß Tim Müller. Und in einem Punkt sind sich die drei Braumeister besonders einig: Hachenburger Special ist ein Bier für die besonderen Momente. „Hachenburger Special ist ein außergewöhnliches Bier für ausgewählte Stunden. Ich denke, deshalb ist Hachenburger Special auch gerade im Sechserträger besonders beliebt“, so Jakob Zimmermann. 

    Quelle und Bild: Westerwald-Brauerei, Hachenburg 

    0 comment
    0 FacebookTwitterPinterestEmail