Tag:

bürgerpreis

    Nastätten | 10. November 2022 | (ms). Die Rettungshundestaffel Rhein-Lahn-Taunus e.V. ist kürzlich von der SPD Rhein-Lahn mit dem diesjährigen Bürgerpreis ausgezeichnet worden. Sie sind immer da, wenn es darum geht unter widrigsten Umständen nach vermissten Personen zu suchen. Egal on in freiem Feld, in Trümmer-Lagen oder auch beim Hochwasser im Ahrtal – die 30 ehrenamtlich Aktiven der Rettungshundestaffel sind rund um die Uhr im Einsatz, um nach orientierungslosen und vermissten Personen oder Menschen mit angedrohten Suizidabsichten zu suchen. Ein Einsatz, den man kaum hoch genug würdigen kann. Aus diesem Grund ging der Bürgerpreis der SPD Rhein-Lahn für das herausragende Engagement zum Wohle der Gemeinschaft auch an den Verein. Im Rahmen einer Feierstunde im Nastätter Bürgerhaus wurde die Auszeichnung übergeben. Die Laudatio hielt in diesem Jahr Manuel Liguori, der erst kürzlich das Landtagsmandat von Jörg Denninghoff übernommen hat und seitdem den Wahlkreis Diez/Nassau im Mainzer Landtag vertritt. Darin lobte Liguori das vielfältige Engagement der Ehrenamtler in Kultur, Sport, Politik, Gesellschaft oder eben   bei den Rettungsdiensten, das den Rhein-Lahn-Kreis Tag für Tag bereichert. Man sei froh, dass man eine offene Gesellschaft habe, in der Solidarität, gegenseitiges Vertrauen und Zusammenhalt herrsche – aus diesem Grund sei die Rettungshundestaffel auch genau die richtige Institution für den Bürgerpreis. Im Jahr 2005 wurde der Verein BRH Rettungshundestaffel Rhein-Lahn-Taunus e.V. gegründet und gehört seit 2006 zu den anerkannten Katastrophenschutzorganisationen des Rhein-Lahn-Kreises. 2020 leistete die Staffel insgesamt 1680 Einsatzstunden in 34 Einsätzen, 2021 waren es 20 Einsätze. Die Ausbildung der Hunde kann bis zu zwei Jahren dauern und jedes Jahr müssen Mensch und Tier eine Prüfung ablegen. Auch daran zeigt sich das Ausmaß des Engagements der Rettungshundestaffel. Die Ausgezeichneten selbst zeigten sich in Teilen sehr berührt von dieser Geste und bedankten sich herzlich für die Wertschätzung ihrer Arbeit im In- und Ausland zum Wohle von Menschen in Notlagen.  

    Quelle: SPD Rhein-Lahn 

    Bild: Lilo Ohlbach 

    0 comment
    0 FacebookTwitterPinterestEmail