Tag:

mitgliedgewinnung

    Verbandsgemeinde Loreley | 15. August 2022 | (cm). Wie wichtig die Feuerwehr ist, haben viele Menschen nicht zuletzt bei den unzähligen Wald- und Feldbränden der vergangen Tage erfahren. Doch leider fehlt es einigen Wehren an Manpower. Die Verbandsgemeinde Loreley hat jetzt eine Kampagne gestartet, um neue Feuerwehrleute und Mitglieder für die Fördervereine zu gewinnen. Unter dem Motto „So viel mehr als Feuer löschen!“ wird in den nächsten sechs Wochen unter anderem mit Bannern und Plakatwerbung in allen 22 Gemeinden und Städten und auf den Internetseiten der Feuerwehreinheiten in allen Altersgruppen der Bevölkerung darum geworben, aktiv in der Feuerwehr mitzumachen oder zumindest Mitglied im jeweiligen Förderverein der Feuerwehr zu werden. Das Plakat- und Bannerlayout wurde von Timo Perscheid aus Kaub entworfen und von Querbach Media-Design, Kamp-Bornhofen, finalisiert. In den kommenden Wochen wird außerdem noch ein Image-Film folgen. Ins Leben gerufen wurde die Kampagne von Bürgermeister Mike Weiland, Wehrleiter Jörg Preißmann und den Aktiven des Arbeitskreises zur Stärkung des Feuerwehrehrenamtes.

    Die Kampagne mache nicht nur die Bevölkerung und alle Generationen auf die Bedeutung der Feuerwehr aufmerksam, sie bringe auch die Gemeinschaft der Aktiven selbst über Gemeindegrenzen hinweg näher zusammen, weil man ein gemeinsames Projekt durchführt, zeigt sich Bürgermeister Mike Weiland auch gegenüber der Wehrleute dankbar, die die Aktion aktiv unterstützen. Vielen werde der Nutzen der Feuerwehr leider erst im Einsatzfall bewusst. Dann sei es zu spät, über notwendige Anschaffungen, Ausrüstung oder Personalstärke zu diskutieren. Dass die Freiwilligen aber außerhalb der Einsätze, Lehrgänge und Übungen aktiv und privat abrufbar seien und dann, egal, wo sie sich gerade befinden, oft alles stehen und liegen lassen, das müsse in der Wahrnehmung und Wertschätzung noch mehr gegenwärtig werden, betont der selbst ehrenamtlich tätige Wehrleiter Jörg Preißmann.

    Derzeit können sich die Menschen in der Verbandsgemeinde Loreley auf genau 500 Feuerwehrleute verlassen, die 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche, 365 Tage im Jahr bereit sind, zu helfen, wenn Gefahr für die Menschen droht oder sich jemand in Notlage befindet, teilte die Verbandsgemeindeverwaltung mit. Hinzu kommen 75 Jungen und 34 Mädchen, also insgesamt 109 Jugendfeuerwehrleute in 10 Jugendfeuerwehren, die auf ihren späteren Dienst in der aktiven Wehr fachmännisch vorbereitet werden. Darunter befinden sich auch zwei Bambini-Feuerwehrgruppen für Kinder ab 6 Jahren in Braubach und Patersberg.

    In der Feuerwehr kann man sich vom 6. bis 67. Lebensjahr aktiv einbringen. Viele bleiben auch danach der Einheit verbunden, so dass es derzeit auch fünf große Altersabteilungen gibt. Über 50 Einsatzfahrzeuge stehen der Feuerwehr in der Verbandsgemeinde für ihren Dienst bereit und der VG-Rat hat jüngst mit der Fortschreibung des Fahrzeugbeschaffungskonzeptes auf Vorschlag des Wehrleiters und des Bürgermeisters beschlossen, dass durch
    Fahrzeugverschiebungen und entsprechende Neubeschaffungen in den kommenden Jahren alle Einheiten mindestens mit einem motorisierten Fahrzeug ausgestattet werden. Außerdem soll noch eine gebrauchte Drehleiter hinkommen, die dann in absehbarer Zeit die abgängigen Anhängeleitern ersetzen soll.

    Die Kampagne endet am Freitag, 23. September 2022, mit dezentralen Abschlussveranstaltungen. Unter dem Motto „Deine Stunde für Deine Feuerwehr“ werden alle Bürgerinnen und Bürger der VG Loreley gebeten, aus Respekt vor der Arbeit und dem Engagement der örtlichen Feuerwehr jeweils für eine Stunde von 17 bis 18 Uhr ins jeweilige Feuerwehrhaus zu kommen. Die Feuerwehren werden dort auf die Besucher warten und alle Häuser werden geöffnet sein. Wer sich bereits jetzt aktiv in der Feuerwehr oder als Mitglied des Fördervereins einbringen möchte, kann sich an folgende Mailadresse wenden: ichmachemit@vg-loreley.de.

    Quelle + Foto: Verbandsgemeinde Loreley

    0 comment
    0 FacebookTwitterPinterestEmail