Tag:

nachttiergehege

    Neuwied | 06. Oktober 2023 | (ms). Der Zoo Neuwied beherbergt einige einzigartige, kuriose, wunderschöne und oft auch unfassbar süße Tiere. Der frischste Neuzugang steht denen in nichts nach. Denn vor kurzem konnte man hier einen neuen Bewohner begrüßen, der künftig dem Nachttierbereich des Zoos neues Leben einhauchen soll: Dabei handelt es sich um Nachtaffen Männchen “Cedric”. 

    Der neue Bewohner wurde 2001 im Papiliorama in Kerzers in der Schweiz geboren, welches in einer großen Kuppel eines der größten Nachttierhäuser Europas beherbergt. Wie bei Nachtaffen üblich, wuchs er in einer Kleinfamilie aus seinen in sogenannter Ein-Ehe lebenden Elterntieren und seinen Geschwistern auf. Im Erwachsenenalter verließ er seine Familiengruppe jedoch, um mit einer eigenen Partnerin Nachwuchs zu bekommen und seine eigene Affenfamilie zu gründen. Leider war seine langjährige Partnerin 2021 verstorben. Da männliche Grauhand-Nachtaffen noch bis zu einem Alter von über 30 Jahren zeugungsfähig sind, bekommt er nun mit 22 Jahren in Neuwied die Chance, mit einer neuen Partnerin erneut Nachwuchs aufzuziehen, so Max Birkendorf, Kurator des Neuwieder Nachttierbereiches.  

    Cedric wird in Zukunft mit einem 10-jährigen Nachtaffen-Weibchen zusammenleben, das bislang auch in einer Geschwistergruppe gelebt hatte. Die ersten paar Tage durfte Cedric das neue Gehege noch allein erkunden. Danach wurden die beiden Nachtaffen dann vergesellschaftet, und nach dem, was man bislang sehen konnte, scheint die Chemie zu stimmen – und damit stehen die Zeichen gut, dass man im Frühjahr 2024 mit Nachtaffen Nachwuchs rechnen kann.  

    Quelle: Zoo Neuwied

    Bilder: Alexandra Japes

    0 comment
    0 FacebookTwitterPinterestEmail