Tag:

no name gugge andernach

    Andernach | 06. März 2023 | (ms). Die „NoName Gugge“ aus Andernach gibt es bereits seit vielen Jahren – doch die Corona-Pandemie bildete für die Leidenschafts-Musiker eine große Herausforderung und sorgte oft für Stille. Wie jeder Verein in den letzten Jahren, kämpfte auch die NoName Gugge Andernach mit den Auflagen der Corona Schutzverordnungen. Oft mussten Proben oder Auftritte abgesagt werden, weil es die Bestimmungen nicht hergaben einen sicheren und ordnungsgemäßen Spielbetrieb zu ermöglichen. Gut zweieinhalb Jahre ohne richtigen Spielbetrieb brachte man bei der Gugge-Musik so hinter sich – bevor es im vergangenen Sommer wieder richtig losgehen konnte. Auftritte auf privaten Feiern und Festumzügen sorgten für die ersten “Vor-Publikums-Erfahrungen“ seit Jahren und nicht nur musikalisch ging es 2022 wieder los. Stammtische, Vereinsaktivitäten und Ausflüge stärkten zuletzt das Gemeinschaftsgefühl, so der erste Vorsitzende der Gugge, Julian Efferz. Man merke nach dem Sommer und den ersten Auftritten einen richtigen Befreiungsschlag im Verein. Der Spaß und die Freiheit seien zurück und jeder sei froh immer noch ein Teil des Vereins zu sein“, so Jessica Müller, Geschäftsführerin der NoName Gugge. So, wie es den Andernacher Musikern geht, geht es vielen Vereinen in der Region. Die Corona-Pandemie hat einige Strukturen nachhaltig verändert und das nicht immer zum Guten. Umso schöner ist es zu sehen, dass es Vereine gibt, die gestärkt aus der Krise hervorgehen und frei nach dem Motto “Jetzt erst recht” das Vereinsleben vor Ort weiter aufrechterhalten wollen. Und auch 2023 war für die NoName Gugge bislang ein großes Fest. Neben dem Heimspiel beim Rosenmontagsumzug in Andernach, stand noch ein voller Tourplan mit verschiedenen Sitzungen und Umzügen an. Unter anderem in Neuwied, Lahnstein, Löf, Dieblich, und Oberbieber. Man freue sich auf die Zeit die vor einem liege, nutze den Schwung und die Energie und schaue nun erwartungsvoll was uns das Jahr 2023 bringt. Es sei in den letzten Jahren sehr deutlich geworden, dass man mehr als ein Verein und mehr als nur Musiker sei“, so Julian Efferz abschließend.  

    Wer Interesse hat, den Verein zu unterstützen und auf der Suche nach einem neuen Hobby ist, sei außerdem gerne eingeladen eine der Proben zu besuchen. Diese finden ab dem 15. März immer mittwochs ab 19:30 Uhr, in der Festausschusshalle (Wagenbauerhalle) Füllscheuer 2 in 56626 Andernach statt. Es sind keine Vorkenntnis nötig, alles was gebraucht wird, um mitmachen zu können, könne direkt vor Ort erlernt werden.  

    Quelle und Bild: NoName Guggemusik Andernach 

    0 comment
    0 FacebookTwitterPinterestEmail