Tag:

preivergabe

    Koblenz | 07. Februar 2023 | (ms). Der Schängelpreis ist wieder zurück – und das in diesem Jahr wortwörtlich mit Pauken und Trompeten. Denn gemeinsam mit der Sparkasse Koblenz hat die Stadt Koblenz den Schängelpreis für das Schuljahr 2021/2022 an gleich mehrere Schulen aus dem Stadtgebiet verliehen. Das solle die Koblenzer Schulen dazu motivieren, kulturelle sowie künstlerische, theaterpädagogisch darstellende, musisch-ästhetische Bildungsarbeit mit Kindern und Jugendlichen zu realisieren, beschreibt Kulturdezernentin PD Dr. Margit Theis-Scholz die Ziele des Preises. Insgesamt vier Koblenzer Schulen durften sich nach Sichtung der Bewerbungen dieses Mal im Bereich Musik über eine Würdigung Ihrer Leistungen freuen. Bei der Ehrung im historischen Koblenzer Rathaussaal betonte Theis-Scholz noch einmal, wie die Beiträger der Schüler für kulturelle Vielfalt sorgen. Auch von Seiten der Sparkasse Koblenz gab es nur lobende Worte für die diesjährigen Einreichungen. Das Finanzinstitut aus der Rhein-Mosel-Stadt ist bereits seit über zehn Jahren Partner des Schängelpreises und stellt in diesem Jahr insgesamt 5000 Euro als Preisgeld zur Verfügung, die zu gleichen Teilen auf die Schulen verteilt wurden.  

    Geehrt mit dem Schängelpreis als musikalische Preisträger 2021/2022 wurden: 

    • Grundschule Güls 
    • Max-von-Laue-Gymnasium 
    • Grundschule Arenberg 
    • Grundschule Arzheim 
    Die Bläserklassen des Max-von-Laue-Gymnasiums
    Die Trash-Drumming AG der Grundschule Güls

    Quelle: Stadt Koblenz 

    Fotos: Stadt Koblenz/Andreas Egenolf 

    0 comment
    0 FacebookTwitterPinterestEmail