Tag:

Project Wings gGmbH

    Koblenz | 07. September 2022 | (cm). Bedeutende Auszeichnung für die „Project Wings gGmbH“: das Gründungsbüro der Hochschule Koblenz hat das Jungunternehmen zum Startup des Jahres 2022 gekürt. Das Startup-Unternehmen darf sich jetzt über ein Auszeichnungspaket im Wert von insgesamt 15.000 Euro freuen. Bei Project Wings gGmbH handelt es sich um eine Umweltschutzorganisation, die mit WingsCoin ein digitales Konzept für die Abbestellungen von Zimmerreinigungen entwickelt hat. Konkret können Hotelgäste über einen QR-Code die Zimmerreinigung abbestellen und erhalten im Gegenzug ein Freigetränk an der Hotelbar. So spare das Hotel nicht nur große Mengen Wasser, CO2, Strom und Chemikalien, sondern darüber hinaus weitere Kosten, die sich bei 150 Zimmern monatlich auf zwei- bis fünftausend Euro summieren können, heißt es. Hinzu würden Umsatzzuwächse durch eine Belebung der Hotelbar kommen. Für jede abbestellte Reinigung spendet das Hotel an die Umweltschutzorganisation Project Wings.

    Die Digitalisierung des Prozesses spare Zeit und sorge, im Vergleich zu analogen Verfahren wie Schildern an der Zimmertür, für eine bessere Planbarkeit, so Gründer Marc Helwing. Für den Hotelbetrieb würde der Vorgang nur einen minimalen Aufwand bedeuten. Denn mit nur einem Klick erhalte der Hotelier eine Liste aller zu reinigenden Zimmern und könne diese automatisiert per Mail an den Reinigungsservice weiterleiten. Zahlreiche Hotels aus der Region und deutschlandweit greifen den Angaben zufolge bereits auf die Software zurück.

    Durch unser Angebot adressieren wir gleich vier große Herausforderungen. Das Hotel schützt nicht nur die Umwelt, engagiert sich sozial und spart überflüssige Kosten ein, sondern es wird auch die Reinigungsbranche entlastet und Gäste werden aktiv in die Nachhaltigkeit ihres Aufenthaltes mit einbezogen.

    Gründer Marc Helwing

     

    Mit den Spenden unterstützt das Unternehmen Projekte in Indonesien. Dort entsteht derzeit – bestehend aus 250 Tonnen gesammeltem Plastikmüll – das größte Recyclingdorf der Welt. Die Spende für den Umweltschutz sei für das Hotel steuerlich absetzbar, heißt es.

    Helwing hat 2018 sein Bachelor-Studium Mittelstandsmanagement an der Hochschule Koblenz abgeschlossen und bereits seine Thesis über die Gründung von Project Wings geschrieben. Für einen Zeitraum von vier Monaten kann Helwing nun auf ein umfangreiches Auszeichnungspaket verschiedener Stifter zurückgreifen: So darf das Unternehmen eine kostenfreie Bürofläche im Technologie Zentrum Koblenz nutzen, wird bei der Ausarbeitung eines Businessplanes betreut und kommunikationstechnisch durch EBERLE & WOLLWEBER Communications GmbH beraten. Zum Gewinn gehören außerdem eine Urkunde durch STOLZSIGN sowie ein 3-Tages-Coaching durch die PeKo Unternehmensberatung und die Durchführung einer Patentrecherche und provisorischen Patentanmeldung durch PREUSCHE & PARTNER Rechtsanwälte mbB.

    Quelle + Foto: Hochschule Koblenz

    0 comment
    0 FacebookTwitterPinterestEmail