Tag:

radfahren

    Aargebiet | 31. Mai 2023 | (ms). Am vergangenen Pfingstsonntag war es im Aartal wieder soweit. Da, wo sonst motorenbetriebene Gefährte ihren Weg durch die Landschaft suchen, war es an Pfingsten verdächtig still – zumindest ohne Motorengeräusche. Denn auf 39 Kilometern Strecke waren an diesem Tag Blechkarossen tabu. Tausende Besucher nutzten den Aktionstag, um bereits zum 20. Mal die B54 zwischen Diez und Taunusstein zu einer Raderlebnissstrecke umzuformen. Autos hatten Fahrverbot – lediglich Radfahrern, Inline-Skatern, Tretrollerfahrern oder Wanderen war es erlaubt die Straße zu nutzen. Mit dabei: Spiel, Sport, Entertainment und eine ganze Menge Informationen. Denn in verschiedenen Aktionsständen entlang der Strecke konnten sich die Aarfahrer bei einem Zwischenstopp erholen, kulinarisch auftanken und das Begleitprogramm genießen. Was allein an der unteren Aar zwischen Diez und Hahnstätten geboten wurde, reichte für viele aus, den gesamten Tag an der Aar zu verbringen. So war beispielsweise auf dem Dorfplatz in Flacht schon gegen 12 Uhr kein Sitzplatz mehr zu ergattern. In Niederneisen präsentierte sich der Verein „Jugend Niederneisen & Friends e.V.“. In Hahnstätten am alten Bahnhof wurde ein Ökumenischer Pfingstgottesdienst gefeiert und am Ortsausgang standen wie in den vergangenen Jahren die Rollende Waldschule und die Jagdhornbläsergruppe. Egal ob Einradfahrer, Tandemfahrer, Skater, Radfahrer oder Spaziergänger: An diesem autofreien Tag nutzte jeder die Gelegenheit zu einer Pause gerne.  

    Am Ende des Tages ging der Dank der Organisatoren an all die vielen Helfer, an die Einsatzkräfte von Polizei, Rot-Kreuz, Feuerwehr, Absperr- und Pannendienste, den Veranstaltern der verschiedenen Feste und Aktionen für die rundum gelungene Veranstaltung unter dem Motto „Autofrei und Spaß dabei“. 

    Quelle und Bilder: Red 

     

    0 comment
    0 FacebookTwitterPinterestEmail