Tag:

ungeimpft

    Inzidenz bei Ungeimpften im Kreis Neuwied (nur ein Beispiel) fast achtmal (!) höher als bei Geimpften

    NR | 2. Februar 2022 | (ww). Alle Landkreise veröffentlichen nach wie vor die aktuellen Zahlen zu Coronaneuinfektionen. Am besten lässt sich das für den einzelnen auf der Seite des jeweiligen Landkreises nachvollziehen. Da findet sich jeweils auf der Startseite schon ein link oder eine Rubrik zu den entsprechenden, täglich aktualisuerten Zahlen. Allerdings gehen die Landkreise dabei auch im inzwischen dritten Pandemiejahr unterschiedlich motiviert und unterschiedlich strukturiert mit der Informationsaufarbeitung um. Im Landkreis Neuwied war dies seit der ersten Welle erfreulich anders. Hier findet sich auch in der 4. Welle noch Zeit für einige erläuternde und erhellende Worte. Danke dafür! Und wer sich immernoch fragt, ob das Impfen Sinn macht, sollte diese Zeilen eventuell mal etwas genauer lesen.

    Der Landkreis Neuwied hat weitere 486 Neuinfektionen erfasst. Die vom LandesUntersuchungsAmt für den Kreis errechnete Inzidenz liegt bei 1194,8. Da immer wieder Falschinformationen herumgeistern: Das LUA weist die landesweite Inzidenz auch getrennt nach Impfstatus aus. Danach liegt die Inzidenz der Ungeimpften bei 2.661,9, die der Geimpften bei 343,4. Hinzu kommt, dass Ungeimpfte im Fall einer Infektion zusätzlich ein weitaus höheres Risiko für einen schweren Verlauf haben. Wir können daher nur immer und immer wieder an alle Bürger appellieren: Bitte lassen Sie sich impfen!

    Im Kreis Neuwied sind jetzt insgesamt fast 18.500 Infektionen offiziell registriert. Oder anders ausgedrückt: Mittlerweile haben sich seit Ausbruch der Pandemie 10 Prozent der Bürger mit dem Corona-Virus angesteckt. Hinzu kommt eine Dunkelziffer von unbemerkten Infektionen.

    Pressemitteilung Kreis Neuwied

    Bild: Pixabay

    0 comment
    0 FacebookTwitterPinterestEmail