Trotz Flut: Wandern auf allen sieben Etappen des AhrSteigs möglich

by Christin Maus

Ahrtal | 22. September 2022 | Gute Nachrichten für alle Wander- und Naturliebhaber: der AhrSteig mit seinen sieben abwechslungsreichen Etappen ist nach der verheerenden Flut im vergangenen Sommer begehbar. Das teilte der Ahrtal-Tourismus Bad Neuenahr-Ahrweiler e.V. mit. Zwar seien nach der Katastrophe einige Teilstücke und Verbindungswege zerstört worden. Doch dank umfangreicher Instandsetzungen und Umleitungen ließen sich sämtliche Etappen des AhrSteigs wieder durchgängig bewandern: von der Quelle der Ahr in Blankenheim bis zu ihrer Mündung in Sinzig.

Der AhrSteig war bereits 2019 vom Wandermagazin zur zweitschönsten mehretappigen Wanderroute Deutschlands gekürt worden. Der rund 100km lange Prädikatswanderweg bietet vielfältige Naturlandschaften vom idyllischen Waldweg bis zum engen Felspfad, einen Reichtum an Kulturschätzen entlang der Wegstrecke – und romantische Hochplateaus, die Fern- und Panoramablicke auf die imposanten Weinbergterrassen und bis weit über die Ahrhöhen hinaus bieten. Den Höhepunkt erreichen Wanderer beim Erklimmen der Schlossruine Arenberg, dem mit 623 m höchsten Punkt des AhrSteigs. Die umliegenden Weinorten laden zudem zu einem kleinen Päuschen ein – inzwischen haben auch wieder einige Gastronomie- und Übernachtungsbetriebe geöffnet.

Noch bis zum 1. November verbindet der „WanderBus Oberes Ahrtal“ (Linie 899) die Orte Altenahr im Kreis Ahrweiler und den Ort Blankenheim sowie den Bahnhof in Blankenheim-Wald im Kreis Euskirchen. Somit können vier Etappen des AhrSteigs zwischen Blankenheim und Kreuzberg mit dem WanderBus erreicht werden

Infos zu den sieben Etappen des AhrSteigs finden Interessierte auf der aktualisierten Internetseite www.ahrsteig.de sowie auf dem AhrSteig Facebook-Kanal. Dort wartet bis zum 6. November 2022 außerdem noch ein Gewinnspiel.

Quelle: PM Ahrtal-Tourismus Bad Neuenahr-Ahrweiler e.V.

Foto: Ahrtal-Tourismus/Christopher Pfromm

 

You may also like