Erneuter Geldsegen für Burg Schwalbach

von Marco Schüler
GDKE Rheinland-Pfalz

Burgschwalbach. Die im 14. Jahrhundert gebaute Burg Schwalbach im Rhein-Lahn-Kreis wird bereits seit knapp einer Dekade unter Federführung des Landesbetriebs Liegenschafts- und Baubetreuung (Landesbetrieb LBB) saniert. Insgesamt hat das Land die Maßnahme an dem Kulturdenkmal bereits mit rund 8,3 Millionen Euro unterstützt. Dem sollen für einen 5. Bauabschnitt nun noch einmal 4,1 Millionen Euro im Landeshaushalt 2022/2023 folgen. Mit diesem letzten Bauabschnitt sollen die aufwendigen Sanierungsarbeiten an der Burganlage beendet und die ihre Infrastruktur noch einmal verbessert werden. Ab 2023 sollen dann die Fassaden des Palas (Saalbaus) und des Torhauses (Pächterhauses) mit Tordurchfahrt und Ringmauern denkmalgerecht saniert werden. Die Arbeiten umfassen außerdem Maßnahmen an den Außenmauern, Brustwehren, den Bogenfries-Ornamenten der Fassaden, an Mauerkronen und Zinnen. Im gleichen Zuge erhält die Burganlage leistungsfähigere Leitungssysteme für Strom, Gas, Trink-, Lösch- und Abwasser sowie für Telefonie und Internet. Der Abschluss der Arbeiten ist nach jetzigem Stand für 2025 geplant.

Quelle: Generaldirektion Kulturelles Erbe Rheinland-Pfalz

Das könnte dich auch intressieren

Cookie Consent mit Real Cookie Banner