Rosi Jutrezenka erhält Lehner Anker 2022

by Christin Maus

Lahnstein | 13. September 2022 | (cm). Sie führt seit fast einem viertel Jahrhundert die Kneipe „Baareschesser“ und sei somit eine der wenigen noch verbliebenen „Kneipiers“ in Lahnstein – aus diesem Grund hat der Kur- und Verkehrsverein Lahnstein e.V. Rosi Jutrezenka mit dem Lehner Anker ausgezeichnet. Auch in diesem Jahr kamen zahlreiche Besucher, Vereinsvertreter und Ankerträger der vergangenen Jahre ins Lehner Weindorf, um bei der traditionellen Übergabe dabei zu sein. Diese findet immer nach dem Gottesdienst während des Frühschoppens statt.

Der „Baareschesser“ ist ja nicht nur eine Figur, die am Lahnufer steht und die Bezeichnung für die Niederlahnsteiner Einwohner, sondern Rosis Kneipe eine Institution, wo man gerne hingeht, was sicher auch an den moderaten Preisen liegt. Hier werde man auch immer von einer lächelnden gut gelaunten Wirtin empfangen. Heute ist der „Baareschesser“ für viele Stammgäste aber auch für zahlreiche Vereine ein Anlaufpunkt und nicht nur der KVL hofft, dass dieser noch lange besteht.

Günter Groß, Vorsitzender des KVL

Der Lehner Anker ist eine Auszeichnung, die der KVL alljährlich zur Lehner Kirmes an eine Person oder Institution verleiht, die sich um Lahnstein und das Brauchtum verdient gemacht hat.

Quelle + Foto: Kur- und Verkehrsverein Lahnstein e.V.

 

You may also like