Home » Schon wieder brennt der Wald am Köppel

Schon wieder brennt der Wald am Köppel

Ransbach-Baumbach/Höhr-Grenzhausen | 16. Juni 2024 | (ww). Nachdem die Feuerwehren der VG Ransbach-Baumbach  bereits heute Vormittag und bis in den Nachmittag hinein zwei Einsätze mit mehreren Einsatzstellen rund um den Köppel und in Baumbach hatten, wurde gegen 19.40 Uhr ein weiterer Waldbrand gemeldet. Die Einsatzkräfte wurden zunächst zum Köppelparkplatz alarmiert, das Feuer konnte dann im Bereich „Am Krommen Esel“, der von Höhr aus gut zu sehen ist, aber zum Bereich der VG Ransbach-Baumbach gehört, lokalisiert werden. Der Einsatz läuft aktuell noch (20.30 Uhr), es wurden zahlreiche Feuerwehreinheiten nachalarmiert, berichtet VG-Bürgermeister Michael Merz am 56aktuell-Telefon.

Der Beginn des Brandes heute Abend von Höhr aus gesehen. Foto: Maximilian Jung

Mit dem heutigen Tag hat die Serie von Wald- und Vergetationsbränden in der Region rund um den Köppel eine neue Dimension erreicht, die nun wohl Niemanden mehr an der Brandstiftungs-Serien-Theorie zweifeln lässt, obwohl eine offizielle Bestätigung dazu – wohl auch aus ermittlungstaktischen Gründen – bislang nicht erfolgt ist. Fakt ist: die Belastung für die ehrenamtlichen Feuerwehrleute arbeiten an der Belastungsgrenze. Und: man mag lieber nicht darüber nachdenken, was passiert, sollte es einmal parallel zu einem „echten“ Einsatz mit erforderlicher Menschenrettung kommen, während große Teile der Einheiten bei einem der – mit hoher Wahrscheinlichkeit gelegten – Waldbrände gebunden sind.

Einen weiteren Bericht zur bsiherigen Waldbrandserie rund um den Köppel gibt es hier.

Foto: Archiv / Einsatz vomn heute Nachmittag am Köppel /rsmedia – Ralf Steube