Tag:

mentaltraining

    Quelle - von Kunhardt Akademie

    Dehrn/Düsseldorf/Offenbach. Gleich zwei hervorragende Mentaltrainer waren kürzlich in der von Kunhardt Akademie in Dehrn bei Limburg zu Gast. Zum Auftakt des Akademiejahres fand hier ein Wochenende zum Thema “Coaching im Team” statt, das Teil der Sportmental-Coach Ausbildung ist. Passend dazu referierten die beiden ehemaligen Spitzensportler Harold Kreis und Alexander Waske über die Wichtigkeit des mentalen Trainings, neben dem normalen, sportlichen und Techniktraining. Das sportliche Training sorge für Selbstbewusstsein und Sicherheit durch konsequentes Üben und Lernen, das andere dafür, sich gezielt zu fokussieren und mentale Störfaktoren auszublenden, wenn es um den nächsten Punkt oder nächsten Treffer geht. Während des Seminars in Dehrn hielt zunächst Harold Kreis einen Vortrag über ein wichtiges Kernthema für den Teamsport, aber auch den Umgang von Trainern und Sportlern: „Konflikte im Sport“ – und wie man damit effektiv, positiv und zukunftsorientiert umgeht. Mit vielen persönlichen Anekdoten, praktisch anwendbaren Methoden und wertvollen Denkanstößen gab er den Seminarteilnehmern eine neue Sicht auf das grundsätzlich eher unangenehme Thema. Sein Credo: Erst das effektive Konfrontations- und Konfliktmanagement bietet reichlich Potenzial für Wachstum. Alexander Waske gab im Rahmen eines Mental-Talks interessante und sehr persönliche Einblicke in sein Leben als Spieler und Trainer. Er sprach mit den Akademiegästen über typische Team-Charaktere, Anforderungen an eine funktionierende Teamkommunikation und die Bedeutung des Mentaltrainings. Dabei machte er keinen Hehl aus schmerzhaften Erfahrungen im Laufe seiner Karriere als Tennisprofi. Beide Co-Referenten verbindet eine langjährige Kooperation mit der von Kunhardt Akademie und ihrem Gründer, dem ehemaligen Limburger Hockey-Bundesligaspieler Michael von Kunhardt, der heute in Diez lebt. Die Teilnehmer des Seminars, die teils online und teils in Präsenz dabei waren, konnten nach den Vorträgen noch die Gelegenheit zu einem intensiven Austausch mit den Referenten nutzen.  

    Quelle – von Kunhardt Akademie 

    0 comment
    0 FacebookTwitterPinterestEmail