Tag:

messerstecherei

    Koblenz/ Karthause | 25. Mai 2024 | (ww). Am gestrigen Abend gegen 21.45 Uhr häuften sich die Meldungen in der 56aktuell-WhatsApp-Gruppe über einen größeren Einsatz von Polizei und Rettungskräften im Koblenzer Stadtteil Karthause. Ein Großeinsatz am Berliner Ring rund um die Bushaltestelle am Bundesarchiv mit mehreren Rettungswagen, drei Notärzten und etlichen Polizeifahrzeugen sowie zivilen Fahrzeugen mit Polizeibeamten und einem Polizeihubschrauber über dem Geschehen wurden gemeldet.

    Die kurze Erstnachfrage ergab: nach einer Messerstecherei in der Nähe des Rewe-Marktes soll es mehrer Verletzte gegeben haben, Fahndungsmaßnahmen nach dem oder den Täter(n) seien angelaufen. Um 23.20 kam dann folgende Erstmeldung der Polizei:

    Seit 21.30 Uhr laufen größer angelegte Fahndungsmaßnahmen der Polizei im Bereich Koblenz-Karthause. Dort waren drei Personen mit einer Stichwaffe verletzt worden. Diese wurden in umliegende Krankenhäuser eingeliefert. Nähere Hintergründe zur Tat (Motiv, etc.) oder zu dem oder den Tätern liegen aktuell noch nicht vor. Von einer allgemeine Gefahr für die Bevölkerung ist derzeit nicht auszugehen.

    Mehrere 56aktuell-Leser berichteten über umfangreiche Kontrollen, zum Beispiel auf der B327 in Richtung Waldesch, bei denen jedes Auto kontrolliert worden sei. Weitere Details sind bislang nicht bekannt, es wird nachberichtet, sowie Informationen vorliegen.

    Quelle: Polizeipräsidium Koblenz, übermittelt durch news aktuell und 56-aktuell WhatsApp-Gruppe

    0 comment
    0 FacebookTwitterPinterestEmail