Tag:

neuwied-enger

    Neuwied | 02. August 2022 | (ms). Der Deich in Neuwied gehört seit über 90 Jahren zum Stadtbild dazu. Weil dieser allerdings zuletzt den heutigen technischen Anforderungen nicht mehr genügte, wird seit Mitte Oktober 2021 fleißig gebaut, damit der Rheinhauptdeich in Neuwied-Engers wieder auf dem neuesten Stand ist. Bei einer Besichtigung vergewisserten sich in dieser Woche sowohl der Neuwieder Oberbürgermeister Jan Einig, als auch der Präsident der Struktur- und Genehmigungsdirektion Nord, die als Bauherrin aktiv ist, sowie einige Mitglieder des Fördervereins Neuwieder Deich e.V. von den Baufortschritten vor Ort. Bei etwa 70 Hochwassern hat der Deich inzwischen die Stadt vor größeren Schäden geschützt – ohne ihn hätte sich Neuwied nicht so entwickeln können, war sich OB Einig sicher. Denn Neuwied mit seiner prekären Lage am Rhein sowie am für gewöhnlich trockenen Nebenarm des Rheins, der direkt durch das “Engerser Feld” verläuft, ist gleich mehreren potenziellen Gefahrenquellen ausgesetzt. Umso wichtiger sei es den Deich für den weiteren Hochwasser- und Trinkwasserschutz in der Region zu ertüchtigen, erklärte SGD-Nord Präsident Wolfgang Treis vor Ort. Damit das Bauwerk seine vollständige Schutzwirkung wiedererlangt, wird der Deich in Abschnitten von je 75 Metern zurückgebaut. In dieser Lücke kann innerhalb von 24 Stunden auf eintretende Hochwasserereignisse reagiert werden. So ist die Stadt auch während der gesamten Bauphase ausreichend vor eventuellen Hochwasserereignissen geschützt. Anschließend wird der Hochwasserschutz als Drei-Zonen-Deich mit Stützkörper, Oberflächenabdichtung und Auflastfilter wieder aufgebaut. Am westlichen Ende wurde inzwischen damit begonnen, den Erddeichkörper abzutragen und neu zu errichten. Das gewonnene Altdeichmaterial wird unter Zugabe von Kalk-Zement zum Stützkörper im neuen Deich. Die Bauarbeiten, die das Land Rheinland-Pfalz ungefähr 10 Millionen Euro kosten werden, sollen nach derzeitigem Stand im Sommer 2023 abgeschlossen werden. Weil die Deichsanierung ein großes Interesse bei den Anwohnern hervorruft bietet die SGD-Nord am 18. August einen öffentlichen Besichtigungstermin an. Für diesen kann man sich vorab per Mail an Deichertuechtigung-Neuwied@sgdnord.rlp.de anmelden. 

    Quelle und Bild: PM SGD Nord 

      

    0 comment
    0 FacebookTwitterPinterestEmail