Tag:

traumhochzeit

    Mendig | 11. September | (ms). In einer traumhaften Kulisse 32 Meter unter der Erdoberfläche können Paare in Mendig den Bund fürs Leben schließen. Das historische Basalt-Lavakeller, das als das größte Basaltlava-Bergwerk der Welt gilt, bietet dabei eine einzigartige und beeindruckende Umgebung für Hochzeitszeremonien – wie sie sonst mit großer Sicherheit nur ganz selten vorkommen.  

    Mit einem Fahrstuhl oder über 150 Stufen gelangt man in die Mendiger Unterwelt, wo das Trauzimmer zwischen naturbelassenen Steinsäulen im Kerzenschein erstrahlt. Andrea Paulmann, Standesbeamtin der VG-Verwaltung Mendig, erklärte in diesem Zusammenhang, dass es das Ziel sei, diesen besonderen Tag im Leben nach den Wünschen der Eheleute so einzigartig und unvergesslich zu gestalten, wie es nur geht. Und das in einer absoluten Traumkulisse.  

    Die Lavakeller wurden ursprünglich für die Mühlsteinproduktion genutzt und später im 19. Jahrhundert zur Lagerung von Bier verwendet. Bis zur Erfindung der Kühlmaschine profitierten insgesamt 28 Brauereien von der konstanten Temperatur zwischen sechs und neun Grad. Heute ist der größte Basaltlavakeller der Welt ein touristischer Anziehungspunkt der Region und fasziniert Besucherinnen und Besucher in gleichem Maße. Aus diesem Grund öffnete die Verbandsgemeinde Mendig diesen einzigartigen Ort nun auch für standesamtliche Hochzeiten. 

    Alle weiteren Informationen und Reservierungen sind beim Standesamt der VG Mendig unter der Telefonnummer 0 26 52 / 98 00 24 oder per E-Mail unter standesamt@mendig.de erhältlich. 

    Quelle: VG Mendig 

    Bild: Stefan Pauly/VG Mendig 

    0 comment
    0 FacebookTwitterPinterestEmail