Fritsch Kaserne wird zum Feuerwehr-Geschicklichkeitsparkour 

Einsatzfahrer auf Landesebene erfolgreich 

by Marco Schüler

Koblenz/Altenkirchen | 28. September 2022 | (ms). Nachdem bereits auf Kreisebene in Altenkirchen eindrucksvoll das Geschick der Feuerwehr-Einsatzfahrer Erik Otto und Dirk Bohn unter Beweis gestellt werden konnte, haben die beiden Feuerwehrkameraden kürzlich auch beim Landesentscheid erneut ihre Klasse bewiesen. Dieser verwandelte die ehemalige Fritsch-Kaserne in einen großen Geschicklichkeitsparkour, auf dem die Feuerwehr-Einsatzkräfte aus allen Teilen des Landes ihre tonnenschweren Gefährte millimeter- und sekundengenau durch die Hindernisse befördern mussten. Erik Otto von der Feuerwehr Wissen, der beim Kreisentscheid in der Klasse A für Fahrzeuge mit einem Gewicht von bis zu 3,5 Tonnen gewinnen konnte, erfuhr beim Landesentscheid mit nur 13 Punkten weniger als der Erstplatzierte einen sehr starken zweiten Platz in der Gesamtwertung. Dirk Bohn von der Feuerwehr Grünebach, der beim Kreisentscheid die Klasse B mit Fahrzeugen von bis zu 9 Tonnen gewann, belegte einen respektablen 10. Platz auf Landesebene. Unterstützt wurden die beiden PS-Fachmänner von zahlreichen Kameraden aus dem Kreis Altenkirchen. Beide Fahrer waren am Ende des Tages sehr zufrieden mit dem Ergebnis und auch Volker Hain als Vorsitzender sowie Andreas Krüger als Sprecher der Wertungsrichter zeigten sich seitens des Kreisfeuerwehrverbandes Altenkirchen sichtlich zufrieden mit der Leistung. 

Quelle und Bild: Kreisfeuerwehrverband Altenkirchen e.V. 

You may also like