Zwei Schutzengel bei Unfall auf der L335

by WilliWillig

Dachsenhausen | 28. Juni 2022 | (ww). Zu einem schweren Unfall kam es gestern Nachmittag auf der L335 bei Dachsenhausen. Direkt an der Kreuzung mit der L333, dem Abzweig nach Winterwerb und Gemmerich, kollidierten zwei Fahrzeuge. Was zunächst für die eintreffende Polizei und den Rettungsdienst nach verletzter Vorfahrt aussah, entpuppte sich aber als Frontalunfall im Gegenverkehr. Glücklicherweise wurden beide Fahrer nach Polizeiangaben nur leicht verletzt. „Das hätte auch anders ausgehen können“, so ein Polizeibeamter vor Ort: „Wenn eines der beiden Fahrzeuge nur wenige Zentimeter weiter links gefahren wäre, wäre es sicher nicht bei leichten Verletzungen geblieben.“

Ein VW war aus bislang ungeklärter Ursache aus Richtung Nastätten kommend in der langgezogenen Rechtskurve der Umgehungsstraße nahezu geradeaus weiter gefahren und hatte jenseits der Trennspur, auf der Mitte der Gegenspur einen aus Richtung Braubach entgegenkommenden Ford mit hoher Geschwindigkeit gerammt. Eine Frontalkollission an den jeweils linken Frontecken wurde dabei nur um Zentimeter verfehlt, allerdings trafen sich die Fahrzeuge im Bereich der Kotflügel und Vorderräder, die bei dem Aufprall abgerissen wurden.

Die Wucht des Aufpralls drehte beide Fahrzeuge, der Ford schrammte über die Verkehrsinsel mit den Hinweisschildern und riss sich dabei auch die Hinterachse ab. Beide Fahrzeuge blieben entgegen der ursprünglichen Fahrtrichtung mit Totalschäden liegen.

Die L335 war für die Dauer der Unfallaufnahme und der Fahrzeugbergung gesperrt, die Fahrerin des Ford, sowie der Fahrer des unfallverursachenden VW sind nach Angaben der Polizei zur Untersuchung in Krankenhäuser gebracht worden.

You may also like

Cookie Consent mit Real Cookie Banner