Goldenes Ehrenzeichen an Ahrweiler Wehrmitglieder verliehen 

Dank für ehrenamtliches Engagement

by Marco Schüler

Waldorf/Ahrweiler | 20. November 2022 | (ms). Für ihr persönliches Engagement und den langjährigen Dienst an der Allgemeinheit sind in der vergangenen Woche insgesamt 93 Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehren im Kreis Ahrweiler durch Landrätin Cornelia Weigand ausgezeichnet worden. Für ihre 35-jährige beziehungsweise 45-jährige Mitgliedschaft erhielten sie das Goldene Feuerwehr-Ehrenzeichen des Landes Rheinland-Pfalz. Bei der feierlichen Veranstaltung in der Vinxtbachhalle in Waldorf hob die Landrätin bereits zur Eröffnung die Wichtigkeit des besonderen persönlichen Engagements für die Sicherheit der Bevölkerung im Kreis Ahrweiler hervor. So würden die Kameraden unter dem Einsatz ihres Leibes und Lebens retten, löschen, bergen und schützen – dies sei ein unbezahlbarer Dienst an der Gesellschaft, so Weigand. Auch in der Nacht der verheerenden Flutkatastrophe und in den Tagen und Wochen danach seien die Frauen und Männer der Feuerwehren rund um die Uhr bis zur Erschöpfung und weit darüber hinaus im Einsatz gewesen. Und dies, obwohl viele von ihnen selbst betroffen gewesen seien. Eine besondere Auszeichnung erhielt Karl Oelsberg aus Burgbrohl für seine hervorragenden Verdienste um das Feuerwehrwesen und seinen außerordentlichen persönlichen Einsatz. Er wurde mit dem Goldenen Feuerwehr-Ehrenzeichen am Bande bedacht. Darüber hinaus nahm die Landrätin einige Ent- und Verpflichtungen in der Führung des Gefahrstoffzuges vor. Nachfolgend die Feuerwehrmitglieder, die in den jeweiligen Wehren ausgezeichnet wurden: 

Gemeinde Grafschaft: Stefan Assenmacher, Walter Dombrowski, Franz-Josef Hammes, Holger Schäfer, Alfred Schopp, Ralf Sonntag und Volker Tombeux für 35 Jahre sowie Norbert Weber für 45 Jahre im Dienst. 

Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler: Harald Neukirchen für 35 Jahre sowie Richard Lindner sowie Gregor Phiesel, Jürgen Rotter und Horst Wershofen für 45 Jahre. 

Stadt Sinzig: Franz-Joachim Aprath, Gregor Hoffmann, Erwin Nachtsheim, Andreas Polch, Heinz Schiffer und Dirk Schwarz für 35 Jahre sowie Reiner Clever, Ulrich Clever, Winfried Kraatz und Michael Kurth für 45 Jahre. 

Stadt Remagen: Horst Frechen, Frank Fuchs, Dirk Henkel, Dirk Holstein, Heinz Georg Schmahl, Achim Simons und Karl-Martin Tillmann für 35 Jahre sowie Gerhard Oelsberg für 45 Jahre. 

VG Adenau: Erwin Bläser, Jürgen Manfred Eich, Bernd May, Lothar Peter Raths, Bernhard Römer, Peter Römer, Reinhard Sassert und Ulrich Tintelot für 35 Jahre sowie Andreas Bohn, Bernd Fabry, Alfred Gillessen, Manfred Heinrichs, Paul Kolb, Ernst Krämer, Richard May und Heinz Prämassing für 45 Jahre. 

VG Altenahr: Heinz André, Ludwig Hecker, Markus Lanser, Frank Ley, Frank Marienfeld und Jörg Marienfeld für 35 Jahre sowie Friedhelm Heß, Hermann-Josef Reuter und Reiner Schmitz für 45 Jahre. 

Verbandsgemeinde Bad Breisig: Ulrich Diekmann, Holger Kaspers, Rainer Probst und Burkhard Westram für 35 Jahre sowie Hans-Peter Nachtsheim, Michael Oerter, Karl Schmidtke und Alfred Stein für 45 Jahre. 

Verbandsgemeinde Brohltal: René Bilger, Peter Blei, Bernd Esten, Karl Heinz Göbel, Andreas Heilig, Oliver Hessler, Frank Müller, Nils Schröer, Helmut Schweibrich und Christoph Stenz für 35 Jahre sowie Rudolf Breitbach, Adalbert Krupp, Manfred Radermacher und Horst Thielen für 45 Jahre. 

Quelle: Kreisverwaltung Ahrweiler 

Fotos: Bernhard Risse/Kreisverwaltung Ahrweiler 

You may also like