Schiefes Wahrzeichen kann bald saniert werden

von Marco Schüler
Quelle: Gemeinde Dausenau

Dausenau. Die umfangreiche Sanierung des Schiefen Turms in Dausenau nimmt langsam aber sicher konkrete Formen an. Auf der jüngsten Gemeinderatssitzung ist der nächste Schritt in Sachen „Vorplanung“ beschlossen worden. Laut Beschluss des Gemeinderates soll ein größerer Betrag in den Haushalt für die Baumaßnahme eingeplant werden. Außerdem würde die Ortsgemeinde mit Unterstützung der Verbandsgemeindeverwaltung alle Formen der möglichen finanziellen Unterstützung ins Auge fassen, um den Gemeindehaushalt so weit wie möglich zu entlasten. Die ersten Förderanträge, sowohl an das Land als auch an den Bund, seien ebenfalls fristgerecht gestellt worden. Damit die Sanierung von Dausenaus Wahrzeichen auch bald beginnen kann, musste der Turm zunächst genaustens vermessen werden. Auch um den Turm herum wurden weitere Vermessungspunkte angebracht, um seinen Stand zu dokumentieren. Auf der Grundlage diese Daten soll letztlich die weitere Planung erfolgen. Die hohen Baukosten stellen jedoch nach wie vor eine sehr schwer zu nehmende Hürde dar.

Bildquelle: Gemeinde Dausenau

Das könnte dich auch intressieren

Cookie Consent mit Real Cookie Banner